Schröcksnadel besorgt: "Das schadet dem ÖSV enorm"

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel
ÖSV-Präsident Peter SchröcksnadelGEPA
Michael Walchhofer oder Renate Götschl? Wer folgt Peter Schröcksnadel als ÖSV-Biss nach? Das Hickhack gefällt dem 79-Jährigen nicht.

Am Dienstag tagt der Wahlausschuss des ÖSV. Bis Ende Mai soll die Nachfolge geregelt sein, die offizielle Präsentation bei der ÖSV-Länderkonferenz am 19. Juni erfolgen. Doch wer wird das Rennen machen? Walchhofer gilt bei einigen Landesverbänden als Favorit, Götschl als Wunschkandidatin von Schröcksnadel.

"Schröcksi", der nach 31 Jahren abtritt, macht sich Sorgen um die Optik: "Ich finde, dass die gesamte Diskussion dem Skiverband schadet, enorm schadet. Aus dem Ausland schaut man auf uns, was bei uns los ist. Auch Partner und Sponsoren schauen. Wenn es einen Verband gibt, der gespalten ist, das schadet der Zukunft des Verbandes. Das gefällt mir überhaupt nicht", meint er in der ORF-Sendung "Sport am Sonntag".

Er hofft, dass eine ÖSV-Führung mit beiden möglich ist. "Sie müssen beide zusammenfinden in irgendeiner Form", stellt der Tiroler klar und zerstreut Gerüchte, wonach er Götschl als ÖSV-Präsidentin favorisiert, weil er dann im Hintergrund mehr Einfluss nehmen könnte. "Mir zu unterstellen, ich will mich da drinnen halten, brauche ich nicht. Ich habe nie vom Skiverband gelebt, der Skiverband hat von meinen Ideen gelebt."

Walchhofer stellte jedenfalls bereits klar, dass er sich nicht dreinreden lassen wolle: "Ich habe relativ früh und oft klar gemacht: der Präsident muss in den Gesellschaften die wirtschaftliche Verantwortung gemeinsam mit dem Generalsekretär haben. Sollte das nicht der Fall sein, stehe ich nicht zur Verfügung." Er könne sich Götschl als Vizepräsidentin unter seiner Führung vorstellen, doch sie will davon offenbar wenig wissen. "Ich kandidiere als Präsidentin", stellt die Steirerin klar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportWintersportSki AlpinÖSVPeter Schröcksnadel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen