Kids kippen Lehrerin Desinfektionsmittel ins Wasser

Ein Rettungswagen in Kroatien. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen in Kroatien. (Symbolbild)Getty Images
In einer Schule in Zadar erlitt eine Lehrerin eine Vergiftung. Schüler hatten ihr Desinfektionsmittel ins Wasser gemischt. Nun wird ermittelt.

In einer weiterführenden Schule für angewandte Kunst und Design in Zadar (Kroatien) haben die Schüler einer ihrer Lehrerinnen wohl einen Streich gespielt. Dieser ging nach hinten los und endete für die Pädagogin mit einem Spitalsaufenthalt. 

Wie das kroatische Medium "24 Sata" berichtet, wurde der Frau während der Pause Desinfektionsmittel in ihre Wasserflasche gefüllt. Als sie später von dem Wasser trank, verlangte sie umgehend nach einem Arzt – sie erlitt eine Vergiftung. Dies bestätigte die Schulleiterin am Donnerstag. 

 Auch die Polizei habe entsprechende Informationen diesbezüglich erhalten und müsse die genauen Umstände nun untersuchen.

"Strengste Sanktionen"

Der Vorfall sei laut der Schulleiterin überraschend. Wie sie im Gespräch mit "24 Sata" mitteilte, befinden sich in der Klasse hauptsächlich minderjährige Schüler. Nun gilt es, zu klären, wie und warum es überhaupt dazu gekommen war, dass der Lehrerin Desinfektionsmittel während der kleinen Pause in die Flasche gekippt wurde.

Kameras gäbe es zwar keine in den Klassen, aber man werde Gespräche mit den Schülern und deren Eltern führen, um zu Erkenntnissen zu erlangen. Für den bzw. die Schuldigen wurden "strengste Sanktionen" angekündigt. 

Frau wohlauf

Die Pädagogin sei wieder wohlauf und könne den Dienst ab Freitag wieder aufnehmen, so die Schulleiterin abschließend. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
KroatienRettungSchuleKrankenhausKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen