Alle Regeln! Das gilt ab 10. Juni für Balkan-Rückkehrer

Ab Donnerstag, 10. Juni, treten weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Kraft. Auch hinsichtlich der Einreise nach Österreich gibt es Änderungen.
Ab Donnerstag, 10. Juni, treten weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Kraft. Auch hinsichtlich der Einreise nach Österreich gibt es Änderungen.ERWIN SCHERIAU / APA / picturedesk.com
Ab Donnerstag, 10. Juni, treten weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Kraft. Auch hinsichtlich der Einreise nach Österreich gibt es Änderungen.

Wie von der Bundesregierung angekündigt, treten ab dem morgigen Donnerstag, den 10. Juni, weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. Auch das Reisen wird dadurch wieder erleichtert. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der Regierungsmitglieder verkündete Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP), dass es ab diesem Tag gewisse Neuerungen bei der Einreise nach Österreich geben wird. 

Keine Quarantäne für Balkan-Rückkehrer 

Das Land steigt nämlich auf das System des Robert Koch-Instituts um. Die sogenannte "RKI-Liste" weist mehr als 110 Staaten als "Risikogebiete" aus. Österreich wird jene Staaten, welche durch das RKI als "Risikogebiete" gelistet sind, nun in Anlage A der Einreiseverordnung aufnehmen.

 Dadurch fällt die Quarantänepflicht für zahlreiche Länder (bei Vorlage eines 3G-Nachweises) weg – so etwa für Kroatien, Serbien, Bosnien, die USA und viele mehr.

"Indem wir auf das System der RKI-Liste umsteigen, setzen wir einen großen Schritt der Erleichterung für Urlaubsgäste, aber auch für Österreicher, die im Ausland Urlaub machen wollen", schilderte sich Tourismusministerin Köstinger zuletzt.

Keine Registrierung, wenn..

Ab dem 10. Juni fällt eine weitere wesentliche Voraussetzung für die Einreise weg: Die Registrierung. Ab 0 Uhr müssen Personen mit einem 3G-Nachweis (genesen, getestet, geimpft), die aus Ländern mit stabiler Infektionslage (Anlage A) einreisen, keine Pre-Travel-Clearance mehr vorab ausfüllen. Eine Registrierung ist nur dann notwendig, wenn kein 3G-Nachweis erbracht wird. Abgesehen davon muss der Nachweis binnen 24 Stunden nachgereicht werden.

 Das heißt, Personen, die den Test erst nach Einreise in Österreich durchführen, müssen sich weiterhin vorab online unter https://entry.ptc.gv.at/ registrieren.

Weiters ist eine Registrierung auch bei der Einreise aus Hochinzidenz- und Virus-Varianten-Gebieten nötig.

Mückstein mahnt zur Vorsicht

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) zeigt sich über die Lockerungen erfreut, mahnt aber dennoch zur Vorsicht. "Ich freue mich, dass die gute epidemiologische Lage zusammen mit mehr Impfungen es uns erlaubt weitere Erleichterungen für die Menschen zu schaffen." Nichtsdestotrotz müsse man nach wie vor Vorsicht walten lassen: 

"Ich appelliere weiterhin an alle Menschen sich impfen zu lassen und die Vorsichtsmaßnahmen, auch im Urlaub, eizuhalten."

Auf diese Weise "bleiben wir auf dem guten Weg raus aus der Pandemie und machen weitere Erleichterungen möglich", so der Gesundheitsminister.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungReisenReiseUrlaubÖsterreichWolfgang Mückstein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen