Schüler richtet Pistole auf Lehrerin und lädt durch

Ein junger Schüler zieht eine Pistole aus seinem Rucksack. (Symbolbild)
Ein junger Schüler zieht eine Pistole aus seinem Rucksack. (Symbolbild)iStock/Evgen_Prozhyrko
Der 14-Jährige aus Pasching soll am Freitag mitten im Unterricht seine Lehrerin mit einer gezogenen Waffe bedroht haben. Mitschüler filmten die Tat.

Eine anonyme Anzeige ließ am Freitag, 9.50 Uhr, die Alarmglocken bei der Paschinger Polizei schrillen: Ein Jugendlicher hatte im Unterricht plötzlich eine Faustfeuerwaffe gezückt und damit seine Lehrerin bedroht – ohne, dass diese es mitbekam. Der 14-Jährige hatte direkt auf die Frau, die ihm den Rücken zugedreht hatte, gezielt und die Waffe repetiert.

Der halbstarke Waffenträger wurde dabei von seinen Mitschülern gefilmt. Die sofort nach der Anzeigeerstattung angerückte Polizei konnte schließlich den Burschen mit einer Schreckschusspistole im Hosenbund auf dem Schulgelände antreffen. 

Anzeige

Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt und gegen den Verdächtigen ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der Schüler wird wegen gefährlicher Drohung bei der Staatsanwaltschaft Linz und bei der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land nach dem Waffengesetz angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
DrohungPaschingPistoleSchulePolizeieinsatzOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen