Schüsse bei Balkan-Streit in Wiener Park

Am Mittwochabend fielen in Wien-Rudolfsheim Schüsse. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot aus. Mehrere Männer wurde bei dem Einsatz festgenommen.

Besorgte Anrainer alarmierten am Mittwochabend gegen 21:00 Uhr die Wiener Polizei. Sie gaben am Notruf an, eine Gruppe von etwa 10 bis 15 Personen im Auer-Welsbach-Park in Rudolfsheim-Fünfhaus beobachtet zu haben. Plötzlich seien einige aus der Gruppe in Richtung einer nahegelegenen Tankstelle gelaufen. Zum selben Zeitpunkt hätten sie zweimal einen lauten Knall gehört, den sie als Schüsse eingeordnet hätten.

Zwei Bosnier und ein Serbe mit Waffen festgenommen

Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung wurden mehrere Männer in der Nähe des Vorfallsortes angehalten. Dabei konnten die Beamten bei einem Brüderpaar, beide 31 Jahre alt und bosnische Staatsbürger, zwei Faustfeuerwaffen sichergestellt werden. Eine davon hatte noch drei Patronen im Magazin.

Weiters wurde bei einem 21-jährigen serbischen Staatsangehörigen eine CO2-Pistole gefunden, die derart manipuliert war,  dass sie die ebenfalls sichergestellten Metallkugeln abfeuern könnte. Im Bereich des Parks wurden zudem zwei Patronenhülsen von Zeugen gefunden und den Beamten übergeben.

Da im Zuge der ersten Ermittlungen der Verdacht aufkam, dass die beiden vermeintlichen Schussabgaben einem der Beteiligten gegolten hatten, wurden die Männer vorläufig festgenommen. Eine polizeiliche Einvernahme steht noch aus. Bei dem Vorfall wurde laut Polizeipressestelle niemand verletzt, eine Beschädigung etwaiger Sachen konnte auch nicht festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
Polizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen