Bus bei Schnee verunglückt, sieben Schulkinder verletzt

In Hochburg-Ach kam es zu dem schweren Unfall des Linien-Busses.
In Hochburg-Ach kam es zu dem schweren Unfall des Linien-Busses.Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger
Schwerer Unfall Mittwochfrüh in Hochburg-Ach (Bez. Braunau). Ein Bus besetzt mit 15 Kindern war umgestürzt, es gibt mehrere Verletzte.

Ein Regionalbus der Linie 885 des OÖ Verkehrsverbundes war Mittwochfrüh auf der Oberinnviertler Straße (L503) in Hochburg-Ach im Bezirk Braunau kurz vor einer Linkskurve von der Straße abgekommen.

Das Fahrzeug soll laut Auskunft der Einsatzkräfte einen leichten Abhang hinuntergestürzt und dann auf einem angrenzen Feld seitlich liegen geblieben sein.

15 Kinder im Bus

15 Kinder waren zu diesem Zeitpunkt im Linienbus mitgefahren. Sieben Kinder wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden vom Roten Kreuz versorgt und danach von ihren Familien abgeholt. Der Buslenker wurde für Routineuntersuchungen ins Spital gebracht. Auch er wurde nur leicht verletzt. 

Die Feuerwehr wurde kurz vor 7 Uhr früh zum Einsatz gerufen. Kommandant der Feuerwehr Hochburg-Ach, Martin Wilske zu "Heute": "Als wir vor Ort waren, haben Ersthelfer bereits die Kinder aus dem Bus gebracht. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz haben wir uns um die Erstversorgung gekümmert und sie betreut, bis sie von den Eltern abgeholt wurden."

Der Bus war bei schwerst winterlichen Verhältnissen unterwegs gewesen. Der Lenker hatte auf der Eis- und Schnee glatten Fahrbahn die Kontrolle verloren. "Auch für uns war der Einsatz auf der Schneefahrbahn bei diesen Bedingungen schwierig. Wir mussten extrem aufpassen", so Wilske.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
UnfallBusBraunau am InnHochburg-Ach

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen