Schwan verirrt sich auf Straße und irritiert Pkw-Lenker

Schwäne schwärmten in Innere Stadt aus
Schwäne schwärmten in Innere Stadt ausLeserreporter
Am Samstagmorgen sorgte ein tierisches Erlebnis für Aufsehen. Ein Schwan verlief sich auf eine befahrene Straße – Vorsicht war das Gebot der Stunde.

Am Samstag wurde es für kurze Zeit richtig tierisch auf den Straßen der Wiener City, denn: Ein weißer Schwan verirrte sich auf die Hintere Zollamtsstraße in der Inneren Stadt und spazierte unbehelligt von Fahrstreifen zu Fahrstreifen. Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer bemerkten den Entenvogel und versuchten, das Tier nicht zu gefährden. Eine "Heute"-Leserin befand sich vor Ort und traute selbst ihren Augen nicht.

Auto-Lenker bremsten und warteten einmal ab

"Heute"-Leserreporterin Tiffany spazierte unbehelligt durch die Straßen der Wiener Innenstadt, als ihr plötzlich eine unübersichtliche Verkehrssituation auffiel: Mehrere Fahrzeuge bremsten und hielten mitten auf der Straße. Andere hingegen wechselten in Schrittgeschwindigkeit die Fahrstreifen. Grund dafür war ein Schwan – dieser entfloh wohl entweder aus dem Donaukanal oder aus dem Wiener Stadtpark.

Beim Schwanen-Ausflug kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Nichtdestotrotz können Wildtiere im Straßenverkehr zu einer Gefahr für Mensch und Tier selbst werden. Lustig fand "Heute"-Leserin Tiffany den auf der Fahrbahn stolzierenden Vogel trotzdem.

Hier das Video zum Schwanen-Ereignis:

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserTiereTiervideosWienInnere StadtVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen