Video: Mit diesen 3 Tricks wehren Sie Angreifer ab

Bernd Leitenberger, Inhaber von
Bernd Leitenberger, Inhaber von "Protect Yourself", gibt "Heute"-Praktikantin Antonia einen Crashkurs in Sachen Selbstverteidigung. (Video: S. Rastegar)
Polizeiausbildner und Selbstverteidigungs-Profi Bernd Leitenberger zeigt, wie man sich bei einem Angriff richtig verhält.
Ein 20-Jähriger greift einer Schweizer Touristin in der Silvesternacht in Wien an den Po. Das lässt sich diese nicht bieten – und bricht dem Grapscher die Nase. Für ihre schlagkräftige Reaktion erhält die Frau in den sozialen Medien viel Applaus – allerdings hat sie nun auch eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals.

"Heute.at" hat bei einem Selbstverteidigungs-Profi nachgefragt, wie man sich bei einer Grapsch-Attacke richtig verhält. Bernd Leitenberger ist seit über zehn Jahren Polizeiausbildner bei der Sondereinheit WEGA und erfahrener Kampfsportler. Als Inhaber der Firma "Protect yourself" bietet er Selbstverteidigungskurse für Privatpersonen und Unternehmen an.

Unsere Praktikantin Antonia hat sich von ihm zeigen lassen, wie sie sich im Falle einer Attacke richtig verhält. Die Szenarien: Der Angreifer hält Antonia an der Taille, am Handgelenk oder am Oberarm fest. Mit welchen drei Tricks sie den Angreifer loswird – und welche Tipps der Selbstverteidigungs-Profi sonst noch auf Lager hat – sehen Sie im Video.

Mehr zu diesem Thema:



CommentCreated with Sketch.9 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Jetzt spricht die 21-Jährige, die dem Grapscher die Nase gebrochen hat

Po-Grapscher ging mit blutender Nase zu Security

Frau (21) verteidigte sich: Jetzt droht ihr Prozess

Po-Grapschattacke in Wien: Auch Opfer droht Strafe

Frau (21) bricht Grapscher zu Silvester die Nase

Nav-AccountCreated with Sketch. S. Rastegar/ A. Herics TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichVideoVideo

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren