Selena Gomez verlässt psychiatrische Klinik

US-Sängerin Selena Gomez hatte Anfang Oktober einen Nervenzusammenbruch erlitten.
Popstar Selena Gomez begab sich Anfang Oktober in psychiatrische Behandlung, nachdem sie einen "emotionalen Zusammenbruch" erlitten hatte und aufgrund ihrer Lupus-Erkrankung einige Male ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Selenas Nierentransplantation zog einige gesundheitliche Komplikationen nach sich, weshalb sich die 26-Jährige entschloss, professionelle Hilfe zu suchen.



Gomez geht es besser

Nun berichtet ein Insider gegenüber 'E! News", dass die Musikerin endlich wieder frische Kräfte sammeln konnte: "Selena hat ihr Behandlungsprogramm in New York abgeschlossen und es geht ihr so viel besser." Trotzdem sei die hübsche Brünette noch nicht bei 100 Prozent und müsse sich in Vorsicht üben: "Sie fühlt sich erfrischt und ihr Kopf ist freier, aber sie wird regelmäßig zum Arzt gehen, da sie immer noch um ihre Gesundheit kämpft."

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Fans werden deshalb wohl weiter erst mal nichts von der Sängerin hören. Wie der Vertraute hinzufügt, wolle sie "sich eine Weile bedeckt halten" und sei "noch nicht bereit, sich Hals über Kopf in die Arbeit zu stürzen".

Sängerin kündigte Social-Media-Pause an

Ihre Auszeit hatte Gomez kurz vor ihrem Nervenzusammenbruch auf Instagram angekündigt. "Ich lege eine Social Media-Pause ein. Erneut. So dankbar ich auch für die Stimme bin, die mir Social Media anbietet, so dankbar bin ich gleichzeitig dafür, zurückzutreten und mein Leben in dem Moment zu leben, der mir gegeben wurde", erklärte sie ihren Entschluss, sich auf ihre mentale Gesundheit zu konzentrieren.

(red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsSelena Gomez

CommentCreated with Sketch.Kommentieren