Sensation im Weißen Zoo: Alle neune bei den Rothunden

Rothunde-Nachwuchs im Weißen Zoo
Rothunde-Nachwuchs im Weißen ZooWeißer Zoo
Freude im Weißen Zoo in Kernhof: Herbert Eder und Rainer Zöchling dürfen sich über Neunlinge bei den Chinesischen Rothunden freuen.

Der mittlerweile weltweit bekannte Weiße Zoo in Kernhof (Bezirk Lilienfeld) ist um eine Sensation reicher. Die in Europas Tierparks seltenen chinesischen Rothunde bekamen Nachwuchs - gleich Neunlinge.

Zoologischer Coup

Seniorchef Herbert Eder und sein Sohn und Geschäftsführer Rainer Zöchling präsentieren somit einen seltenen, zoologischen Erfolg: Dem Weißen Zoo, der als Einziger in Österreich so seltene Tiere wie Zibetkatzen, Jaguarundi, Nebelparder, weiße Waschbären und weiße Tiger zeigt, ist es nun gelungen, chinesische Rothunde (Anm.: asiatische Wildhunde) zu züchten.

Am 21. April erblickten nicht weniger als neun Rothundwelpen das Licht der Welt. Fünf Buben und vier Mädls halten derzeit ihre Mama auf Trab. Geboren mit einer Größe einer halben Handfläche mit grauem Fell, öffnen die Fellknäuel ihre Augen rund fünf Wochen nach der Geburt. Ganz wichtig und erfreulich: Alle haben überlebt und jetzt geht's dahin.

Xia JinJin und ihre neun Racker

Die neun Racker entwickeln sich prächtig und die "Karawanenausflüge" mit Mama Xia-JinJin (die Goldene) sind für die Besucher ein Augenschmaus. Das Highlight aller Spielplätze ist eine Riesenwurzel eines umgestürzten Baumes. Chinesische Rothunde sind ein sehr soziales Rudel, wobei auch Papa und Onkel zum Schleppen der Babies verpflichtet werden.

Nur noch 2.000 Rothunde

Asiatische Wildhunde sind nur mehr in wenigen Regionen beheimatet, somit führt die IUCN den Rothund im Status "sehr gefährdet". Experten sprechen von nur mehr rund 2.000 wildlebenden Tieren in asiatischen Regionen, wie Sichuan, Gansu und Quinghai.

Der Weiße Zoo in Kernhof, der als einziger Privatzoo in Österreich auf so hohem Raritätenniveau steht, wurde in der Coronakrise schwer gebeutelt, da es weder von der Regierung, noch vom Land NÖ Hilfe gab ("Heute" berichtete). Alleine die Tierpaten und "Heute"-Leser haben den Zoo über Wasser gehalten. Patenschaften sind daher sehr willkommen.

Aufschwung nach Krise

Herbert Eder: "Zuerst das Virus, dann die Eurofighter ("Heute" berichtete), jetzt endlich was höchst Erfreuliches. Die Rothundfamily kann täglich von Mittwoch-Freitag von 10 bis 16 Uhr und Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr bestaunt werden."

Und der Senior-Chef weiter: " Da die Besucher bei uns kostenlos parken und die vielen Tiere ohne Andrang gut einsehbar sind, wird das wohl ein Pilgerzug der Fotografen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
Zoo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen