Sensation in Wien: Nummer 1 scheitert im Achtelfinale

Stefanos Tsitsipas
Stefanos TsitsipasGepa
Tennis-Star Stefanos Tsitsipas scheitert im Achtelfinale der Erste Bank Open. Der als Nummer 1 gesetzte Grieche verliert gegen Frances Tiafoe.

Faustdicke Überraschung in der Stadthalle! Stefanos Tsitsipas unterliegt dem US-Amerikaner Frances Tiafoe am Donnerstagabend in drei Sätzen 6:3, 3:6 und 4:6. Die Nummer drei der Weltrangliste ist damit früh ausgeschieden. Für ihn ist schon beim zweiten Auftritt Endstation.

Tiafoe liegt im ATP-Ranking an 49. Stelle, steht gegen den Topstar bereits mit dem Rücken zur Wand, ehe er die Wende schafft. Im Entscheidungssatz ist Tsitsipas schon mit 3:0 in Führung. Sein Kontrahent bäumt sich auf, entscheidet den Krimi in knapp unter zwei Stunden Spielzeit für sich.

Diego Schwartzman trifft nun auf den Tsitsipas-Bezwinger.
Diego Schwartzman trifft nun auf den Tsitsipas-Bezwinger.Gepa

Im Viertelfinale trifft Tiafoe nun auf den Argentinier Diego Schwartzman. Der Thiem-Kumpel hat sich am Nachmittag gegen Gael Monfils, den Schützling des österreichischen Trainers Günter Bresnik, ebenfalls in drei Sätzen durchgesetzt.

Mit Dennis Novak schied der einzige heimische Vertreter in Wien am Donnerstag gegen den italienischen Shootingstar Jannik Sinner in zwei Sätzen aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen