Sesseldemo in Wien sorgte für Ärger im Frühverkehr

In Wien kam es zu einer spontanen Versammlung.
In Wien kam es zu einer spontanen Versammlung.Leserreporter
Eine spontane Demonstration sorgte im Frühverkehr in Wien für Ärger bei den Autofahrern. Mit Sesseln wurde die Straße von mehreren Personen versperrt.

Die kalten Wintermonate sind nicht nur für Obdachlose verheerend, auch Flüchtlinge, die in europaweiten Camps unter unmenschlichen Bedingungen leben müssen, leiden unter der eisigen Kälte. Die österreichische Bundesregierung hat sich allerdings noch im letzten Jahr dagegen ausgesprochen, geflüchtete Kinder nach Österreich zu holen. Einige Demonstranten wollten am Donnerstag in der Früh um 07:31 Uhr nun auf das Problem aufmerksam machen.

"Am Westbahnhof bei der Felberstraße in Wien-Fünfhaus sorgte eine kleine Sesseldemo für eine Verkehrsbehinderung im Frühverkehr", erzählt ein "Heute"-Leserreporter, der vor Ort war. "Als sie den Polizeihubschrauber hörten, sind alle davongelaufen. Nur das Plakat und die Sessel sind zurückgeblieben."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienDemonstrationFlucht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen