Speck-Model meldet sich nach Hirn-OP aus Spital

Model Emily Sears in der Werbung für Carl's Jr. Burger
Model Emily Sears in der Werbung für Carl's Jr. BurgerYouTube / Screenshot
Emily Sears brachte als Burger-Blondine ihr Publikum zum Lachen. Dann brach sie zusammen. Jetzt meldet sie sich nach einer OP aus dem Spital. 

Fünf Stunden schnipselten die Chirurgen an Emily Sears Gehirn herum. Mitten drin mussten sie das Model sogar aufwecken, um zu überprüfen, ob sie kein Gehirngewebe ihres Sprachzentrums erwischt haben, wie "TMZ" berichtet. Sears brauchte eine Kraniotomie, weil ihr Blutgefässe entfernt werden mussten, die ihr Gehirngewebe irritierten. 

Im April 2019 brach sie in einem Geschäft in Los Angeles mit einem Krampfanfall zusammen. Sie ließ sich untersuchen und bekam die erschreckende Diagnose. Erst versuchte sie mit mehreren verschiedenen Medikamenten das Problem unter Kontrolle zu bringen, doch die Anfälle hörten nicht auf. 

Erst nach dem sechsten Anfall entschied sich Emily Sears, sich unters Messer zu legen. Genau dann kam Corona und Emily musste den Eingriff verschieben. Vergangene Woche war es so weit, der Eingriff dauerte fünf Stunden und lief nach Plan. 

Das Model ist auf dem Weg der Besserung und kann bald wieder unzüchtige Dinge mit einem Stückchen Speck tun wie in ihrer legendären Werbung. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Model

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen