Shanghai verweigert Bologna-Freigabe von Arnautovic

Marko Arnautovic
Marko Arnautovicpicturedesk.com
Eigentlich wurde Marko Arnautovic schon euphorisch in Bologna empfangen, jetzt könnte der Transfer doch wieder platzen.

Am Montag bejubelten hunderte Fans der "Rossoblu" ihren neuen Stürmer, doch der ÖFB-Star hängt weiter in der Warteschleife.

Bologna hat Arnautovic immer noch nicht offiziell präsentiert, es hakt wieder einmal am Geld. Eigentlich hatte man sich jetzt auf eine Ablöse von drei Millionen Euro geeinigt, doch Shanghai Port verweigert die Freigabe.

Der China-Klub hat den Vertrag noch immer nicht unterzeichnet, spielt weiter auf Zeit. Einzig die Freigabe für den Medizin-Check hat Shanghai gegeben.

Ohne Transfer-Freigabe darf Arnautovic seinen Vertrag mit Bologna nicht unterschreiben, nicht mittrainieren, nicht einmal auf dem Vereinsgelände eine Runde Joggen.

Ende der Woche soll das Transfertheater nun endgültig beendet sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen