Shutdown-Angst in Österreich! Heute wird es ernst

Kommt ein zweiter Lockdown?
Kommt ein zweiter Lockdown?picturedesk.com
Ob der Lockdown verschärft wird, hängt laut Gesundheitsminister Rudi Anschober "entscheidend" von dieser Woche ab. Heute blicken alle auf die Zahlen!

Es sei die "Woche der Entscheidung", betonte Gesundheitsminister Rudolf Anschober. Denn sollten die Corona-Zahlen in Österreich in den kommenden Tagen weiter steigen, werde man die Corona-Maßnahmen im Land "nachjustieren". Spätestens am Freitag müsse er den Lockdown bei einem weiteren Zuwachs verschärfen, damit die Grenzen des Gesundheitssystems nicht überschritten werden.

Und die Lage in den Krankenhäusern hat sich in den letzten Tagen in Österreich drastisch zugespitzt. So ist die Zahl der Corona-Intensivpatienten zuletzt binnen einer Woche um gleich 58 Prozent gestiegen. Anschober nannte den Anstieg in den Spitälern "dramatisch und besorgniserregend". In mehreren Krankenhäusern sind bereits keine einzigen Intensivbetten mehr frei.

Wirkt der Lockdown "light"?

Auch die Zahl der Neuinfektionen ist in den letzten Tagen stark gestiegen, am vergangenen Samstag wurde mit über 8.200 neuen Fällen gar ein neuer Negativ-Rekord vermeldet. Am gestrigen Montag waren es im Vergleich dann zwar "nur" 5.593 Neuinfektionen, doch diese Zahl ist mit Vorsicht zu betrachten, denn am Wochenende wird erfahrungsgemäß weniger getestet als unter der Woche. Die Zahl der neuen Fälle könnte am heutigen Dienstag also in die Höhe schnellen.

Der Simulationsexperte Niki Popper von der Universität Wien erklärte bereits am gestrigen Montag im Ö1-Morgenjournal, dass man diese Woche herausfinden werde, ob die Corona-Verschärfungen und der Lockdown "light" wirken. So werde man am "Dienstag oder Mittwoch" sehen, ob die Positiv-Testungen zurückgehen. "Wenn denn die Maßnahmen funktionieren". In den nächsten zwei Tagen werde man also sehen können, in welche Richtung es geht.

Die Bundesregierung wird daher am heutigen Dienstag ein noch genaueres Auge auf die Entwicklung der Neuinfektionen in Österreich haben. Denn viele Menschen befürchten nicht nur einen weiteren Lockdown im November, auch die Gerüchte um eine nahende Schließung aller Schulen werden immer lauter und verunsichern immer mehr Eltern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen