Sie schneiderte Zoë's "Song Contest"-Feenkleid

Wenn Zoë Straub am 10. Mai zum ersten Mal ihren Song "Loin d'ici" in Stockholm schmettern wird, ist österreichisches Modedesign auf der Bühne dabei.

Viel Zeit hatte Eva Poleschinski nicht! Innerhalb einer Woche musste das Kleid für die österreichische "Song Contest"-Teilnehmerin fertig sein. 

"Es war mir wichtig die Geschichte des Songs einfließen zu lassen", so Modedesignerin Eva Poleschinski über das Kleid der "Song Contest"-Teilnehmerin Zoë Straub. Für den opulenten Rock wurden 40 Meter Seidenorganza verarbeitet, das Bustier über und über mit Blüten und Perlen bestickt! 

Die feenhafte Robe soll sich vor allem dreidimensional auf Fotos wirken und mit jedem Schritt auf der Bühne "mitbewegen", erklärt die Designerin. Die Farbnuance - ein Pfirsichton - wird sich übrigens auch in den Visuals der Bühnenshow widerspiegeln, die erstmals im Halbfinale am 10. Mai zu sehen sind. 

Übrigens: So schnell das Kleid fertig war, so toll die Arbeit mit Zoë. "Die Zusammenarbeit war extrem angenehm. Ich habe meinen Entwurf und die Ideen präsentiert und hatte ihr Vertrauen - das hat mir sehr viel Spielraum gelassen", so Poleschinski. 

 

Auch bei der "Opening Night" in Stockholm trug Zoë bereits eine Robe Poleschinskis am Red Carpet.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen