Ski-Queen Shiffrin verzichtet auf den Sölden-Auftakt

Mikaela Shiffrin ist in Sölden nicht am Start.
Mikaela Shiffrin ist in Sölden nicht am Start.Gepa
Prominente Absage für den Weltcup-Saisonauftakt. Mikaela Shiffrin lässt den Riesentorlauf in Sölden (17. Oktober) aus. 

Wie die 25-jährige US-Amerikanerin bei Instagram bekannt gab, zwingt eine Rückenverletzung die dreifache Gesamtweltcupsiegerin zum Zusehen. 

"Die Ärzte haben mir geraten, meinem Rücken Zeit zum Erholen zu geben, damit ich den Rest der Saison bestreiten kann", erklärte Shiffrin die Absage für den traditionellen Gletscher-Auftakt auf dem Rettenbachferner. 

"Nachdem ich in den letzten acht Jahren in Sölden gestartet bin, fühlt sich das wirklich frustrierend an. Aber diese Verletzung wird heilen und ich werde bald wieder am Start sein", fügte die 25-Jährige an. 

Ob Shiffrin beim Parallel-Riesentorlauf am 13. November in Lech antreten wird, ist offen. für den 21. und 22. November ist ein Slalom-Doppel in Levi geplant. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Mikaela ShiffrinSki AlpinSölden

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen