Slovan-Fans sorgten für Ausnahmezustand in Wien

Sachbeschädigungen, Verwaltungsübertretungen, Attacken auf Polizisten und Diebstähle! Die Slovan-Hooligans waren auf Krawall gebürstet, das Rapid-Match wurde zur Nebensache.
Wie die Polizei berichtet, kam es bereits am Donnerstagnachmittag am Grenzübergang Berg zu Kontrollen von mehreren anreisenden Slovan-Fans.

Die Beamten fanden Utensilien wie Sturmhauben, Handschuhe, Totschläger, Baseballschläger, Messer und einen Schlagring und stellten diese sicher. Rund zehn Personen wurde bereits dort die Anreise zum Spiel untersagt.

Nachdem sich die Hooligans um circa 18.00 Uhr in Oberlaa zur gemeinsamen Anreise zum Stadion getroffen hatten, bestiegen die rund 600 Personen die U-Bahn.

Slovan-Fans sorgten für Ausnahmezustand
Slovan-Fans sorgten für Ausnahmezustand


CommentCreated with Sketch.50 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Quelle: wienweit

In der Station Schönbrunn wurde schließlich durch das gewaltsame Aufreißen einer Türe der Zug vorzeitig gestoppt - "heute.at" berichtete >>> Video: Slovan-Hooligans stürmen die U4-Schienen

Polizei setzt Pfefferspray ein

Beim Marsch Richtung Stadion kam es zu zahlreichen Sachbeschädigungen im Bereich der U-Bahn, Verwaltungsübertretungen, Attacken auf Polizisten und der Zündung von pyrotechnischen Gegenständen.



Die Polizei konnte die Situation erst mit dem Einsatz von Pfefferspray beruhigen, zwei Beamte wurden verletzt. Zudem betraten mehrere Fans eine Tankstelle auf der Linzer Straße und stahlen Waren im Wert von mehreren hundert Euro.

Im Bereich der Ameisgasse mit der Linzer Straße wurden die Fans schließlich wegen der zahlreichen Übertretungen angehalten und die Polizei führte Identitätsfeststellungen durch.

Hooligans mit Bussen abtransportiert

Nach den Kontrollen, um ca. 22.15 setzten sich die nunmehr knapp 300 Personen in Begleitung der Polizei zurück in Richtung Wien-Favoriten in Bewegung - "heute.at berichtete"

Die Slovan-Hooligans wurden dann von der Polizei organisierten Bussen "sukzessive von der Linken Wienzeile bis zum Ausgangstreffpunkt nach Oberlaa transportiert". Im und um das Stadion kam es während der gesamten Dauer zu keinen größeren polizeilich relevanten Vorfällen.





Mehr zu dem Thema

Slovan-Hooligans mussten vor Stadion umdrehen

Video: Slovan-Hooligans stürmen die U4-Schienen

Chaos-Anreise! Hooligans schrecken Rapid-Fans ab

4:0! Rapid erkämpft den Aufstieg gegen Slovan (red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WienNewsÖsterreichAusschreitungenPolizeiSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema