Wasserwerfer im Einsatz

16. August 2018 19:57; Akt: 16.08.2018 21:39 Print

Video: Slovan-Hooligans stürmen die U4-Schienen

Die Polizei in Wien hat vor dem Rapid-Match alle Hände voll zu tun. Um die gewalttätigen Slovan-Fans zu bändigen sind sogar Wasserwerfer im Einsatz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Anreise der Slovan-Fans in Richtung Allianz-Stadion verlief nicht ganz friedlich. An der U4-Station Ober-St.Veit war die Polizei sogar mit Wasserwerfern im Einsatz.

Der Anhang der Slowaken sammelte sich in der Stadt und begab sich via Sonder-U-Bahnen zum Duell mit den Grün-Weißen nach Wien Hütteldorf. Ganz zum Ärger der Rapid-Fans, die ebenfalls mit der U4 zum Stadion fahren wollten.

In Ober-St. Veit blockierten die Slovan-Anhänger dann die U-Bahn-Schienen und sorgten für Chaos im U4-Betrieb und eine Teilsperre. Danach flogen sogar Böller und Kracher, die Situation drohte zu eskalieren.

Polizeieinsatz gegen Slovan-Hooligans

Die U4 blieb noch weit nach Anpfiff teilweise gesperrt, so verpassten viele Rapid-Fans den Ankick. Auch die Slovan-Fans musste zu Fuß von Schönbrunn nach Hütteldorf marschieren, doch den Krawallbrüdern ging es sowieso nicht um das Match.

Nicht nur die U-Bahn war betroffen, sondern auch die Straßenbahnen 10, 52 und 49 waren teilweise blockiert.


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • keinfan am 16.08.2018 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    Steuerzahler

    Was das wieder Kostet, Der STEUERZAHLER blecht alles

    einklappen einklappen
  • Eveline Hantinger am 16.08.2018 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das ist kein Fußball

    wäre am besten, wenn es ein geisterspiel gewesen wäre

  • SchöneNeueWelt am 16.08.2018 20:42 Report Diesen Beitrag melden

    Es reicht!

    Wie kommt bitte die arbeitende Wiener Bevölkerung dazu , dass sich hier ausländische Fanatiker immer wieder gewalttätigst gebärden und Straßen - U-Bahnstationen etc. blockieren? Mit Böllern und Ähnlichem Menschen gefährdet werden ?Polizeiliches Grossaufgebot inklusive? Mit Sport hat sowas nichts mehr zu tun ... Warum erlaubt man das ?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Raggamuffin am 17.08.2018 01:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    mit Österreich kann mans ja machen...

  • Herbert Schandl am 16.08.2018 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    STrafe

    Wenn ich um 15km/h zu schnell fahre gibt es einen Strafzettel Die kommen ungestraft davon - das nennt man Gerechtigkeit

    • Wutbürger am 17.08.2018 04:04 Report Diesen Beitrag melden

      Genius

      Was hats jetzt damit zu tun? Bei einer Kurve zb wärst du schon längst umgekommen. Also solltest du mal froh sein, dass es nur bei einem Strafzettel blieb. Ob Gerechtigkeit oder nicht, Gesetz ist Gesetz und wenn du dich schon nicht dran hälst, brauchst dich dann nicht wundern, wenn andere das nicht auch tun. So entsteht keine Gerechtigkeit... Its all Karma! ;)

    • knox63 am 17.08.2018 07:29 Report Diesen Beitrag melden

      bin bei dir ....

      bin voll bei dir ... Früher gabs Grenzen! wenn es zu Sachbeschädigungen kam oder gar Straßenbahn, Bus od. dgl. beschädigt wurden, gab es "Knüppel aus dem Sack", mit zig Festnahmen ... die fix eine Nacht im Häfen verbrachten & erst am nä. Tag über weitere Vorgangsweise beratschlagt wurde ... die kommen wieder & setzen noch etwas drauf.

    • Herbert Schandl am 17.08.2018 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wutbürger

      Falsch verstanden, ich hab ja kein Problem wenn ich eine Gesetzesübertretung mache auch bestraft zu werden, nur warum können die randalieren eine u-Bahn zerlegen, taknkstelle plündern und werden nicht bestraft... hier ist die Ungerechtigkeit Wenn ich es Polizisten beschimpfe oder provoziere habe ich gleich zurecht eine Strafe Die nicht....

    einklappen einklappen
  • zimbo am 16.08.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Da lob ich mir Hochzeit mit Starbesetzung

    ganz ohne Wasserwerfer und Ubahnsperre. Freundlicher und billiger.

  • Bärli am 16.08.2018 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Kosten und Kosten

    Da regen sich die Leute nicht auf, was der Polizeieinsatz kostet. Sind sicher mehr Polizisten im Einsatz, als am Samtag beim Besuch von Putin. Aber bei Fussball ist das ja was anderes, als ein Besuch bei einer Hochzeit. Und noch dazu, wenn es eine von der FPÖ-Politikerín ist. Da muss ja jeder Berufsnörgler gleich schreien. Und wo schreien sie jetzt hier bei diesem unnötigen Geschehnissen?

    • Patrick Fachberger am 16.08.2018 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bärli

      ahha, der Fussball kostet nur. Bringt nix ein? Wegen solchen Menschen haben wir jetzt, so eine tolle und menschenwürdige Regierung. "Ironie Off"

    einklappen einklappen
  • SchöneNeueWelt am 16.08.2018 20:42 Report Diesen Beitrag melden

    Es reicht!

    Wie kommt bitte die arbeitende Wiener Bevölkerung dazu , dass sich hier ausländische Fanatiker immer wieder gewalttätigst gebärden und Straßen - U-Bahnstationen etc. blockieren? Mit Böllern und Ähnlichem Menschen gefährdet werden ?Polizeiliches Grossaufgebot inklusive? Mit Sport hat sowas nichts mehr zu tun ... Warum erlaubt man das ?

    • Bärli am 16.08.2018 21:16 Report Diesen Beitrag melden

      @ SchöneNeueWelt

      Nicht wieso erlaubt man das, sodern wieso verhindert man das nicht??????

    • gabiwh am 16.08.2018 21:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bärli

      Genau!! Aber ich glaube, weil der Trend generell - bei allen Problemen - dazu geht, dass man seltsamer Weise nie die Ursachen bekämpft!

    einklappen einklappen