So ein Käse – Krainer gibt’s hier jetzt auch im Burger

Nach eigenen Eitrigen im Supermarkt, startet der scharfe René jetzt mit selbstkreierten Käsekrainer-Burgern durch. "Heute" machte den Geschmackstest.

Seit 16 Jahren serviert der scharfe René in seinem Standl am Schwarzenbergplatz feine Würstel und Wiener Schmäh. Jetzt hat sich die Imbiss-Legende für seine Fans etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Seine Käsekrainer gibt's künftig auch in Burger-Form!

Erhältlich ist die Eigenkreation derzeit probeweise bei Billa Corso in den Ringstraßengalerien. Der Zuspruch der Gäste ist groß, erzählt Marktmanager Rafael Giraldo. Was den Krainer-Burger so besonders schmackhaft macht? "Er ist nicht zu salzig und das zarte Rindfleisch bleibt in der Mitte ein bisschen roh. Der Bergemmentaler bestimmt mit seiner Würze den Geschmack", so der scharfe René zu "Heute".

Weitere Neuheiten in Planung

Reporter Christian Tomsits machte den Test. Sein Urteil: "Ganz schön g'schmackig!" Weil er mit seiner Meinung nicht alleine ist, könnte der Käsekrainer-Burger (8,90 Euro mit Pommes) schon bald auch in anderen Billa-Filialen mit Marktküche durchstarten. Dem nicht genug, kündigt der scharfe René gleich noch weitere kulinarische Neuheiten an. "Ich hab noch viele Ideen, als nächstes plane ich wieder etwas Sensationelles", schwärmt er. Was, darf er noch nicht sagen. "Aber es wird auch wieder was Saftig-Würziges"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GenussGastronomieWienInnere Stadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen