So geht Energiesparen

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen stetig niedriger und dafür die Heizungsrechnung höher. So kann man ganz einfach Energie- und Gas sparen, damit der Winter nicht allzu hart wird:

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen stetig niedriger und dafür die Heizungsrechnung höher. So kann man ganz einfach , damit der Winter nicht allzu hart wird:


Jedes Grad weniger Raumtemperatur bringt etwa 6 Prozent Energieersparnis. Eine perfekte Temperatur tagsüber liegt bei 20–22 °C.
Eine Abkühlung in der Nacht auf 16–18 °C spart 20–30 Prozent an Kosten.
Achtung: Drehen Sie auch in ungenützten Räumen oder in der Nacht die Heizung nie ganz ab. Einen eiskalten Raum wieder aufzuheizen, benötigt sehr viel Energie.
Das Zauberwort heißt "Stoßlüften". Jede Stunde fünf Minuten alles aufreißen, Heizung kurz abdrehen.
Behalten Sie die Luftfeuchtigkeit im Auge. Mehr als 65 Prozent sollte es im Raum nicht haben, weniger als 35 Prozent sind ungesund.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen