So gut ist der MediaMarkt-Billigverkauf wirklich

Die Lager sind übervoll: MediaMarkt startet einen Lockdown-Sale.
Die Lager sind übervoll: MediaMarkt startet einen Lockdown-Sale.Ennio Leanza / Keystone / picturedesk.com
Für großes Aufsehen sorgt eine riesige Verkaufsaktion von MediaMarkt. "Heute" zeigt dir, was es billiger gibt und ob sich die Aktion wirklich lohnt.

Ab sofort bis 13. Feber verkauft MediaMarkt alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Zehntausende Produkte sind beim "größten Sale aller Zeiten" vergünstigt und zu "Schnäppchenpreisen" zu haben – "Heute" berichtete. Der Grund:

"Wir stehen vor der aktuellen Herausforderung, dass sich in unseren Lagern die Produkte bis zur Decke stapeln",

sagt Richard Zweimüller, Vertriebsleiter bei MediaMarkt Österreich. Da man aber Platz für die kommenden Trends der Saison schaffen wolle, müsse der Lagerbestand abverkauft werden. Verkauft werden die Produkte über www.mediamarkt.at, per "Click & Collect" können sie dann in den 53 Märkten in Österreich abgeholt werden. Tatsächlich zeigt der Blick in die Produktkategorien saftige Preisnachlässe bei Computern, Waschmaschinen, Fernsehern und Co. Wie gut sind sie?

"Heute" hat nachgeprüft und ist dabei auf echte Hammer-Preise gestoßen. So gibt es die JBL True Wireless Kopfhörer Free x in schwarzer Farbe um 72 Euro, billiger sind die nirgends zu haben. Der Mega-Fernseher Hisense 4K UHD Smart TV H75B7510 mit 75 Zoll Größe stürzte gar von 2.000 auf 900 Euro ab und ist damit rund 500 Euro günstiger als beim billigsten Konkurrenten. Dazu kommen noch echte Spiele-Schnäppchen, etwa "Borderlands 3" für die PS4 um sieben Euro.

Der Sale bietet viele echte Schnäppchen, in manchen Kategorien ist man mit der Konkurrenz preislich gleichauf. Insgesamt aber sind zumindest einige Euro Ersparnis bei den Angeboten drin. Der Vergleich lohnt sich!

Auch Produkte wie Gaming- oder Büro-Headsets gibt es zumindest ein paar Euro günstiger als bei der Konkurrenz, beispielsweise den Speedlink Gaming Headset Maxter 7.1 Stereo in schwarz (SL-860003-BK) um 56 Euro. Gleichauf bei den Preisen mit den günstigsten Anbietern liegt MediaMarkt etwa bei Kaffeemaschinen und Monitoren – oftmals aber verlangten Konkurrenten mit den gleichen Preisen entweder Liefer- oder Kaufgebühren, wie der Blick auf das Vergleichsportal geizhals zeigt.

Interessant ist der Sale auch für Smartphone-Suchende, allerdings sind diese Angebote begrenzt. Günstiger ist jedenfalls das Apple iPhone XS mit 512 Gigabyte Speicherplatz in Gold zu haben: 843 Euro bei Mediamarkt, 899 Euro beim nächstgünstigsten Anbieter. Ebenso günstiger als bei der Konkurrenz: Das Smartphone Huawei P 40 Lite E um 119 Euro oder der Staubsauger Dyson Big Ball Multi Floor 2 um 277 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Media MarktWirtschaftHandel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen