Grüner Pass – was wirklich gilt, vor allem für Kinder

Der "Grüne Pass"
Der "Grüne Pass"HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com
Lange hat es gedauert, doch nun ist er endlich da: der langersehnte digitale Grüne Pass. Wie du nun zu deinem Grünen Pass kommst.

Es hat zwar gedauert, doch nun ist er endlich da: der langersehnte digitale Grüne Pass. Mit Freitag, 2. Juli 2021, geht der Grüne Pass nämlich als App an den Start. Darin wird jeder Nachweis im Sinne der 3G-Regel erfasst und ermöglicht so den Zutritt zu Lokalen, Frieseuren und Co.

Über den Start der App informierte am Freitag das Gesundheitsministerium in einer Aussendung. Vorerst ist die App allerdings nur für iOS verfügbar. Es soll aber nicht lange dauern, bis auch die Android-Version kommt. Die Daten werden in dem Grünen Pass ausschließlich offline verarbeitet – sämtliche Daten bleiben am Handy des Nutzers. Eine Cloud, wie bei anderen Apps, kommt dabei nicht zur Anwendung. (Mehr dazu hier >>)

Wie bekomme ich den Grünen Pass?

➤ Die App: Eine Möglichkeit bietet die am Freitag gestartete App. Jene muss zunächst im App-Store heruntergeladen werden. --> Anschließend muss der QR-Code auf dem entsprechenden Zertifikat eingescannt werden, wobei sämtliche Zertifikate im Sinne der 3G-Regel, also neben Impf- auch Test- und Genesungs-Nachweise, eingescannt werden können. --> Alternativ kann das PDF-Dokument (zB. PCR-Testergebnis) über das Teilen-Menü zu der App hinzugefügt werden.

➤ Papierform: Nach wie vor bleiben sämtliche Nachweise im Sinne der 3G-Regel auch in Papierform gültig. Ebenso kann man das 3G-Zertifikat in Papierform einfach abfotografieren und in der Galerie am Handy abspeichern.

➤ Original-Dokument: Wer das Originalzertifikat wünscht, kann dies unter http://gesundheit.gv.at abrufen. Zum Log-in benötigt man allerdings eine Handysignatur, die Anleitung dazu findet sich wiederum auf www.buergerkarte.at.

Nicht wenige Schritte, aber durchaus lohnenswert: mit der Handysignatur erhält man nämlich Zugang zum "Digitalen Amt" und kann so einen Großteil seiner bisherigen Behördenwege ganz einfach von zu Hause erledigen. 

Wo gilt der Grüne Pass?

Der digitale Grüne Pass gilt überall dort, wo man einen entsprechenden Nachweis im Rahmen der 3G-Regel erbringen muss (Friseur- oder Restaurantbesuch, Auslandsreisen,…). Hier kann man statt der Vorlage einer Impfbestätigung oder des gelben Impfpasses einfach den Grünen Pass mit dem QR-Code vorweisen.

➤ Der Code ist zudem in der gesamten EU einheitlich gestaltet und kann in jedem Mitgliedstaat problemlos ausgelesen werden.

Ab welchem Alter bekommen ihn auch Kinder?

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind aus der Verpflichtung zur Vorlage eines 3G-Nachweises in Österreich gänzlich ausgenommen (bis auf Wien, die Details dazu HIER>>). Der Rückgriff auf den "Grünen Pass" macht bei Kindern daher erst ab dem 13. Lebensjahr Sinn.

Bei Auslandsreisen empfiehlt AK-Jurist Philipp Brokes etwa, die Auflagen des Ziellandes zu studieren. Italien etwa setzt auf eine Testpflicht bereits ab dem 6. Lebensjahr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-ImpfungCorona-MutationGrüner Pass

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen