People

So nimmt Österreich Abschied von Kurt Ostbahn

Der überraschende Tod von Willi Resetarits verpasste Österreich einen Stich ins Herz. Am heutigen Samstag nimmt das ganze Land Abschied vom "Kurti".

Nicolas Kubrak
Teilen
Ostbahn Kurti wurde am 7. Mai am Wiener Zentralfriedhof verabschiedet.
Ostbahn Kurti wurde am 7. Mai am Wiener Zentralfriedhof verabschiedet.
Sabine Hertel

Knapp zwei Wochen ist es nun her, seit Willi Resetarits am 24. April in seiner Wohnung im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Ein tragischer Treppensturz in seiner Wohnung beendete sein Leben, in dem er stets für die Schwächsten der Gesellschaft eingetreten war, viel zu früh. Trotz großen Blaulicht-Einsatzes in Floridsdorf gab es für ihn keine Hilfe mehr.

Am Tag davor noch auf der Bühne

Nur Stunden zuvor stand der "Ostbahn Kurti" noch auf der Bühne: Er moderierte als Mitbegründer von "Asyl in Not" und "SOS Mitmensch" den Flüchtlingsball im Wiener Rathaus. Die Kult-Ikone wirkte beim Auftritt fit, gut gelaunt und legte sogar einen Spontanauftritt mit Sänger Vusa Mkhaya hin – und das trotz erst kürzlich überstandener Corona-Erkrankung. "Diese leichte Variante raubt einem die Kräfte, also ich bin wie ein Ausreibfetzen auf der Bettbank gelegen und hatte eine große Müdigkeit, aber sonst keinen Schnupfen oder Husten", sagte der Künstler damals.

Ganz Österreich nimmt Abschied

Am 7. Mai haben nun Familie, Fans und Polit-Größen die Gelegenheit, am Wiener Zentralfriedhof Abschied von der Musik-Ikone zu nehmen. Ab 9.30 Uhr ist es möglich, in der Aufbahrungshalle 2 am Wiener Zentralfriedhof Willi Resetarits die letzte Ehre zu erweisen. Erwartet werden laut ersten Angaben Tausende Menschen, die sich vom allseits geschätzten Musiker, Sänger und Menschenrechtsaktivisten verabschieden wollen. Seinen Fans wird es dabei bis 17.00 Uhr möglich sein, direkt an den Sarg heranzutreten.

Beim Abschied am Zentralfriedhof werden auch die Spitzen der Republik vertreten sein. So werden auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, Vizekanzler Werner Kogler, Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer kommen.

1/13
Gehe zur Galerie
    Willi Resetarits ist am 24. April im Alter von 73 Jahren gestorben.
    Willi Resetarits ist am 24. April im Alter von 73 Jahren gestorben.
    Sabine Hertel

    Benefizkonzert für Kurt Ostbahn

    Fans von Willi Resetarists können aber schon am 9. Juni die Musik ihres verstorbenen Helden weiterleben lassen. Zum 25-jährigen Jubiläum des Integrationshauses veranstalten 5/8erl in Ehr’n, BasBariTenori, Beatrix Neundlinger, Die Strottern, Ernst Molden, Gerald Votava, Nino aus Wien, Sivan Perwer, Slavko Ninic, Sybille Kefer, Thomas Stipsits, Tini Kainrath, Vusa Mhkaya und Wenzel Beck ein Benefizkonsert für ihren verstorbenen Kollegen. Weggefährten, Freunde und Bewunderer können sich zudem auch noch im Online-Kondolenzbuch für Willi Resetarits verewigen, das mittlerweile bereits 370 Seiten dick ist >> hier der Link dazu.

    1/52
    Gehe zur Galerie
      <strong>15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser.</strong> Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. <a data-li-document-ref="120047660" href="https://www.heute.at/s/bursch-10-tyrannisiert-stadt-braucht-24-h-aufpasser-120047660">Jetzt gibt es neue Details &gt;&gt;&gt;</a>
      15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser. Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. Jetzt gibt es neue Details >>>
      Matthias Lauber