So oft stach Killer auf zweifache Mutter (22) ein

Nach dem Messer-Mord an einer 22-jährigen Mutter in Salzburg gibt es nun ein Ergebnis der Autopsie.

Wie "Heute" am Mittwoch erfuhr, liegt nun das Obduktionsergebnis der getöteten 22-Jährigen vor. Demnach ist die junge Mutter am Sonntagabend mit insgesamt sieben Messerstichen von ihrem Noch-Ehemann getötet worden. "Die Todesursache war verbluten", so ein Polizeisprecher.

➤ Salzburg-Killer kommentierte nach Tat Foto des Opfers

Das Landesgericht teilt mit, dass am Mittwoch gegen 16.00 Uhr die Einvernahme des festgenommenen und bereits in die Justizanstalt Salzburg überstellten Beschuldigten zu den Voraussetzungen der Untersuchungshaft durch das Landesgericht Salzburg erfolgen wird.

Der 26-Jährige soll in der Nacht auf Montag seine Noch-Ehefrau in ihrer Wohnung auf der vierten Stiege mit einem Messer erstochen haben. Zum Zeitpunkt der Tat befanden sich die beiden Töchter im Alter von 4 und sieben Monaten im Nebenraum und schliefen.

➤ Killer ließ sich kurz vor Bluttat Gott-Tattoo stechen

Nach der Bluttat hatte der junge Mann das Kindermädchen verständigt, damit es auf die beiden schlafenden Kindern aufpasst. Er versteckte die Leiche der 22-Jährige in der Bettlade der Couch, fuhr anschließend auf die Polizeiinspektion am Hauptbahnhof Salzburg und stellte sich.

➤ Mann tötete Freundin (22), als Kinder nebenan schliefen

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichSalzburgPolizeiMord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen