So schön ist der neue Wintereinbruch in der Steiermark

In der Steiermark sorgte ein erneuter Wintereinbruch für weiße Landschaften. Ein "Heute"-Leserreporter fing die Szenerie mit seiner Kamera ein.

Obwohl Ostern bald vor der Tür steht, ließ es sich der Winter nicht nehmen, sich nochmal in seiner vollsten Pracht zu zeigen: Am Mittwoch bedeckte eine dicke Schneeschicht nämlich den steirischen Ort Bad Mitterndorf. Dennoch könnte der Anblick des Wetterspektakels nicht schöner sein, wie ein "Heute"-Leserreporter mit seinen Fotografie-Künsten bewies. Denn die morgendlichen Sonnenstrahlen ließen den kalten Schnee prachtvoll glitzern.

Schnee auch am Donnerstag

Entlang der Nordalpen kommt es am Donnerstag wieder häufig zu Schneeschauen, sonst bleibt es zunächst meist trocken aber überwiegend bewölt. Tagsüber ziehen dann auch nördlich der Alpen sowie abends auch im Westen Regen- und Schneeschauer durch. Die Sonne zeigt sich fast überall zumindest zeitweise, am meisten Sonne gibt es von Osttirol über das Burgenland bis ins östliche Flachland. Nach wie vor weht mäßiger bis lebhafter Nord- bis Nordwestwind und die Höchstwerte liegen zwischen 0 und +8 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserSteiermarkWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen