So trauert Kroatien über das verlorene WM-Finale

Traum geplatzt! Kroatien hoffte auf den ersten WM-Titel, doch gegen Frankreich setzte es eine Final-Pleite. Ein Land zwischen Jubel und Frust.
Schon der Final-Einzug von Kroatien war eine Sensation, doch natürlich hoffte im 4,2-Millionen-Land jeder auf den ganz großen Streich - den ersten WM-Titel in der Fußball-Geschichte. Doch gegen Frankreich setzte es eine 2:4-Niederlage. Neben dem Frust über die Pleite sind die Kroaten aber auch stolz auf ihr Team.

Gewitter und Pleite



Schon vor dem Finale sah es in Zagreb nicht gut aus. Heftige Gewitter und Regenfälle trübten die Stimmung, immerhin wurde das Wetter rechtzeitig vor dem Anpfiff etwas besser. 100.000 Fans drückten in Zagrebs Straßen die Daumen. Doch dann gab es nur wenig zu bejubeln. Das Tor zum 1:1 von Perisic (28.) ließ die Fans kurz hoffen, das 2:4 durch Mandzukic (69.) war bestenfalls Ergebnis-Korrektur, und zudem ein Geschenk von Frankreich-Goalie Hugo Lloris.

Traum geplatzt



CommentCreated with Sketch.14 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Das Märchen ist beendet", schreibt "Jutarnji list" über die Final-Niederlage. Dennoch ist der Stolz über die Leistung des Sensationsteams zu merken: "Die 'Feurigen' sind unser ganzer Stolz", heißt es in den Medien. "Kroatien ist heldenhaft im Finale gefallen", oder "Doch nur Silber, aber mit goldenem Glanz. Ihr seid für uns die Champions."

Historische Leistung



Tatsache ist, dass die Kroaten über ihr bestes Ergebnis in der WM-Geschichte jubeln dürfen. Bisher war es der dritte Platz bei der WM 1998 in Frankreich. Dem Team ist ein großer Empfang in der Heimat gewiss. "Wir werden unsere Jungs auch so feiern, denn sie haben es sich verdient", kündigte ein TV-Moderator an. (heute.at)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
RusslandNewsSportFußballWeltmeisterschaftNationalmannschaft KroatienFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren