"So verdiente ich mit einem YouTube-Video 40.000 $"

Die 24-jährige YouTuberin Shelby Church hat erzählt, wie viel Geld sie mit ihren Videos scheffelt.
Die 24-jährige YouTuberin Shelby Church hat erzählt, wie viel Geld sie mit ihren Videos scheffelt.Shelby Church
Die Amerikanerin Shelby Church hat auf YouTube Hunderttausende Follower. Seit sie 14 Jahre alt ist, teilt sie ihr Leben auf der Videoplattform.

Eine eigene Kochshow, DYI-Tutorials oder ein Gaming-Channel: YouTuber zu werden, ist für viele ein Traum. Seit selbst günstigste Handys passable Kameras haben, braucht es nur noch eine zündende Idee und einen schnellen Internetzugang, um den eigenen Kanal zu bespielen. Wie viel Geld man damit verdienen kann, sorgt immer wieder für Diskussionen.

"Eine Frage, die mir immer wieder gestellt wird, egal, ob von Freunden, Bekannten oder Verwandten, ist, wie viel Geld ich verdiene", schreibt die YouTuberin Shelby Church in einem Blogeintrag. Die Amerikanerin ist seit zehn Jahren auf der Videoplattform aktiv, einige ihrer Clips wurden mehrere Millionen Mal geklickt.

Einnahmen verdoppeln

Sie habe durchaus Verständnis, dass es für die Leute interessant sei, das zu wissen. "Sie sind neugierig, weil sie wissen wollen, ob es ihre Zeit wert sein könnte", erklärt sie. Die Antwort sei allerdings nicht ganz so einfach. Tatsächlich haben viele bekannte YouTuber mehrere Einkommensströme. Neben Werbeeinnahmen können sie auch Umsatz mit bezahlten Promotionen, Merchandise, Live-Touren oder Affiliate-Links machen.

Sie konzentriere sich bei der Antwort auf die obige Frage aber nur auf die Werbeeinnahmen. Auf YouTube gibt es einerseits Werbung vor Videos, überlagerte Bannerwerbung und Werbevideos, die bei längeren Clips das Video unterteilen. Letztere Werbung könne nur bei Videos ab 10 Minuten Länge geschaltet werden, würde die Einnahmen aber praktisch verdoppeln, sagt die YouTuberin.

40.000 Dollar mit einem Clip

Das Video von Shelby Church mit dem Titel "How to Pose in Photos" erzielte 3,9 Millionen Views. "Damit habe ich 1.275 Dollar eingenommen. Ein anständiger Betrag, aber eigentlich sehr niedrig für YouTube", sagt sie. Denn die meisten Zuschauer seien außerhalb der USA gewesen – ein wichtiger Faktor, um die Höhe der Werbeausschüttungen zu bestimmen.

Normalerweise würde sie bei 3 Millionen Views zwischen 6.000 und 15.000 Dollar an Einnahmen erwarten. "Ich hatte sogar schon ein Video mit 2 Millionen Aufrufen, das rund 40.000 Dollar einbrachte", sagt Church. Im Schnitt verdiene sie pro Million Views zwischen 2.000 und 5.000 Dollar. YouTube erhält von den Einnahmen einen großen Teil der sogenannten Cost-per-1000-Impressions (CPM). "Es sind rund 45 Prozent, die an YouTube gehen", sagt die Amerikanerin.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. 20 Minuten TimeCreated with Sketch.| Akt:
MultimediaInternetYouTubeGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen