So war die erste Autodisco Österreichs

Viel Licht, viel Show, viele Autos. Am Samstag fand die erste Autodisco Österreichs in St. Martin im Mühlkreis statt und "Heute" hat die Stimmung in Bildern eingefangen. 

"Dieser Weg wird kein leichter sein", sang schon Xavier Naidoo und was die Autodisco in St. Martin (Bez. Rohrbach) betrifft hatte er auch recht. Eigentlich hätte das Event auf dem Parkplatz des Empire bereits eine Woche vorher stattfinden sollen und wurde auch so beworben. Doch dann mussten die Veranstalter die Disco für 9. Mai abblasen. Die Gründe dafür wurden in einer Pressekonferenz mitgeteilt.

Konkret: Die Gemeinde hatte im Vorfeld Grünes Licht gegeben, musste aber, weil die BH die Genehmigung dann doch ablehnte, wieder zurückrudern. Der 16. Mai wurde als Ersatztermin gewählt, mit diesem Datum war es wahrscheinlich, dass auch Autokinos erlaubt sein werden.   

Am Dienstagabend wurde dann auf Facebook die "freudige Nachricht" verkündet. Die Autodisco kann wie neu geplant stattfinden. Die Bewilligung wurde von der Gemeinde bereits übermittelt. "Die ich euch jetzt zeigen kann", sagte Empire-Chef Andreas Leitner, der das Schriftstück in die Kamera hielt.  

Auch eine zweite gute Nachricht folgte: mit dem neuen Bescheid wurde es möglich, dass nicht nur zwei Personen im Auto feiern, sondern vier. Der Preis pro Auto blieb gleich, die Stimmung am Samstag war gut. Man möchte sogar sagen ausgelassen. Mit Leuchtstäben wurde aus den Autos gewunken und den Act "2:tages:bart", der auf der Bühne Stimmung machte, gefeiert. 

Fazit: "Urrrgeiiil", wie Laura (18), Katrin (23) und Sandra (22) zusammenfassen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
PartyMusikAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen