So werden Flugpassagiere abgezockt

Passagiere werden auf immer neuen Wegen zur Kasse gebeten – Abzocke oder völlig in Ordnung?
Der selbstgewählte Sitz kostet ebenso eine Gebühr wie das bevorzugte Einsteigen oder das Aufgabegepäck. Bei den europäischen Billigfluglinien Easyjet und RyanAir ist das Bezahlen für jegliches Extra – neben Gepäck und Sitzplatzwahl zunehmend auch das Essen – mittlerweile völlig normal.

Für Umbuchungen, Stornierungen und Namensänderungen bitten sämtliche Airlines ihre Passagiere ohnehin schon seit geraumer Zeit zur Kasse. Bei manchen Fluglinien sind Namensänderungen ohne Stornierung und Neubuchung gar nicht erst möglich.

Eine Umfrage unter Fluggästen zeigt, dass sich viele von den Fluglinien abgezockt fühlen und darüber verärgert sind.

Mehr dazu sehen Sie im Video oben!

CommentCreated with Sketch.12 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hier im Video ein paar Meinungen von Passagieren:



Tipps, um günstige Flüge zu finden:



Lesen Sie hier mehr zum Thema "Reise":

>>> In diesen sieben Städten können Sie super shoppen

>>> Geisterdorf am Meer von der Natur überwuchert

>>> Mysteriöses Urlaubs-Foto aus dem Horror-Hotel

>>> Diese Reise-App hilft im Urlaub – ganz egal wo

>>> Darf man mitgebrachtes Bier im Flieger trinken? (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsReisenFluglinieReise

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema