Soldat bei Corona-Kontrolle mit Schlägen attackiert

Zwei Soldaten wurden im Zug attackiert. Symbolbild.
Zwei Soldaten wurden im Zug attackiert. Symbolbild.ALEX HALADA / picturedesk.com
In einem Zug ging ein Passagier auf zwei Soldaten los. Diese setzten sich mit Pfefferspray zur Wehr.

Zwei Soldaten des Bundesheeres führten in einem Zug im Burgenland Corona-Kontrollen durch. Als sie bei einem Paar die Ausweise inspizieren wollten, wurde der Mann rabiat. Er ging mit Faustschlägen auf einen Soldaten los und verletzte ihn.

Die Soldaten setzten Pfefferspray ein, um den Angriff abzuwehren und die Lage unter Kontrolle zu bringen, wie Bundesheer-Sprecher Michael Bauer auf Twitter berichtete. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen. Das Bundesheer führt die Kontrollen aktuell zur Assistenz für die Gesundheitsbehörden durch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
KörperverletzungBundesheerBurgenland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen