Sommer ganz ohne Hautkrebs-Gefahr

Trotz mehr als 20.000 Neuerkrankungen im Jahr: Hautkrebs muss nicht sein. Wer sich vor UV-Strahlen schützt und regelmäßig vorsorgt, genießt die Sonne ohne Hautkrebs.

Trotz mehr als 20.000 Neuerkrankungen im Jahr: muss nicht sein. Wer sich vor UV-Strahlen schützt und regelmäßig vorsorgt, genießt die Sonne ohne Hautkrebs.

UV-Strahlung geht durch die Wolkendecke, durch ein langes T-Shirt, selbst im Schatten sind wir ihr ausgesetzt. Nur regelmäßiges Eincremen mit ausreichendem Lichtschutzfaktor schützt vor Sonnenbrand und damit vor Hautkrebs. Wer weiß, wie viel seine Haut verträgt, darf trotzdem sonnenbaden.

Am ersten Tag nur fünf Minuten, dann immer ein bisschen länger. Vorsicht: Wenn’s zu viel war, macht sich das erst nach vier Stunden als Rötung bemerkbar. Tritt am Abend eine leichte Rötung auf, haben Sie die Maximalzeit erreicht. Dann heißt es im Schatten bleiben und am nächsten Tag weniger lang in die Sonne.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen