Sorge um Schwarz: ÖSV-Star muss Rennen auslassen

Marco Schwarz
Marco SchwarzGepa
Marco Schwarz kann am Samstag beim Riesentorlauf von Kranjska Gora nicht an den Start gehen. Der Fokus liegt nun auf dem Sonntag. 

"Die Rückenschmerzen sind noch zu groß. Ich werde den Riesentorlauf auslassen", gab der 25-jährige Kärntner am Samstagvormittag bekannt. 

Schwarz hatte sich im Training unter der Woche einen Hexenschuss zugezogen. Zunächst hatte es so ausgesehen, als könnte der Kärntner doch in Kranjska Gora an den Start gehen. Doch am Samstag waren die Schmerzen zu groß gewesen. "Beim Riesentorlauf muss man zu 100 Prozent fit sein. Es kommen so viele Kräfte zusammen. Wenn man da nicht bereit ist, bringt es nicht viel", erklärte "Blacky". 

Der Kombi-Weltmeister von Cortina will auch mit Blick auf den Slalom am Sonntag nichts riskieren. Da kann sich der 25-Jährige vorzeitig die kleine Kristallkugel sichern. "Morgen ist der mit Abstand wichtigere Tag. Jetzt heißt es gut therapieren. Wir werden alles geben, dass es morgen funktioniert", erklärte Schwarz. 

Bei noch zwei ausständigen Riesentorläufen liegt Schwarz 146 Punkte vor dem Schweizer Roman Zenhäusern. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ski AlpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen