Spaziergänger entdecken Frauenleiche in St. Pölten

Am Freitag entdeckten Spaziergänger die Leiche einer Frau in St. Pölten. (Symbolbild) 
Am Freitag entdeckten Spaziergänger die Leiche einer Frau in St. Pölten. (Symbolbild) fotokerschi.at
Am Freitagabend entdeckten Spaziergänger die Leiche einer Frau in St. Pölten. Dabei handelt es sich um eine bereits skelettierte Leiche.

Erneut gab es einen Leichenfund in Niederösterreich. Am Freitagabend machten Passanten in St. Pölten eine grausame Entdeckung. Nahe der Tennisanlage in Stattersdorf, im Dammbereich der Traisen, lag eine bereits teils skelettierte Frauenleiche. Umgehend wurde die Entdeckung der Polizei gemeldet.

Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Niederösterreich aufgenommen. Die Tatortgruppe des LKA nahm die Spurensicherung vor. "Die Todesumstände waren nicht frei erkennbar, es wird aber vorerst von keinem Fremdverschulden ausgegangen", sagt Sprecher Raimund Schwaigerlehner.

Kein Fremdverschulden

Zwar werde Fremdverschulden ausgeschlossen, es könne allerdings derzeit nichts Genaueres zu den Todesumständen der Frau gesagt werden. Auch noch unbekannt sind Hinweise zur Identität der Frau. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat daher eine Obduktion angeordnet, im Rahmen welcher die DNA nun abgeglichen werden soll. Die Ermittlungen laufen.

Möglich, dass es sich bei der Leiche um eine seit November Abgängige (45) aus St. Pölten handelt - mehr dazu hier. Ihr Mann hofft weiter: "Laut Polizei kann dies weder bestätigt noch dementiert werden. Das Gesicht war nicht mehr erkennbar. Aber der Beamte fragte mich, ob sie eine Strumpfhose getragen habe. Meine Frau trug nie Strumpfhosen, somit hoffe ich, dass sie es nicht ist", so der tapfere Vater eines Sohnes. "Heute" hatte über den Vermisstenfall mehrmals berichtet - mehr dazu hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
TodesfallNiederösterreichSt. PöltenLeichenfundPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen