Spektakuläre Transferwende um Cristiano Ronaldo?

Cristiano Ronaldo: Poker um die Zukunft
Cristiano Ronaldo: Poker um die Zukunftpicturedesk
Bei der Fußball-EM ist Cristiano Ronaldo gescheitert. Bei Juventus Turin ist seine Zukunft höchst ungewiss. Im Poker zeichnet sich eine Wende ab. 

Bei der Fußball-EM ist Cristiano Ronaldo mit Portugal an Belgien im Achtelfinale gescheitert. Am Sonntag postete der Superstar Bilder von seinem verdienten Urlaub mit der Familie.

Zumindest mit einem Auge blickt "CR7" aber noch zur EURO. Mit fünf Toren führt er aktuell die Torschützenliste. Patrik Schick traf ebenfalls fünf Mal, Ronaldo hat aber wegen einer Torvorlage die Nase vorne.

Bleibt Ronaldo doch?

In Italien wird einstweilen um die Zukunft Ronaldos diskutiert. Laut "Gazzetta dello Sport" könnte es zu einer Wende im Transferpoker kommen. Ronaldo-Berater Jorge Mendes soll Juventus in den vergangenen Tagen den Vorschlag unterbreitet haben, dem Portugiesen einen Zweijahresvertrag zu geben.

Ronaldo hat bei der "Alten Dame" einen Vertrag bis 2022. Nach einer enttäuschenden Saison mit Platz vier in der Liga stand ein Wechsel im Raum. Eine Rückkehr zu Manchester United, wo Ronaldo von 2003 bis 2009 zum Star wurde. Oder ein Wechsel zum französischen Klub Paris Saint-Germain. Eine Verpflichtung bei PSG dürfte daran geknüpft sein, ob Angreifer Kylian Mbappe dort bleibt oder nicht.

Italiens Rekordmeister Juventus Turin gab in dieser Woche eine Kapitalerhöhung um bis zu 400 Millionen Euro bekannt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
FussballCristiano RonaldoJuventus Turin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen