Spielplatz mit blutigem Schweine-Fleisch verschandelt

Ein Kinderspielplatz in Wels wurde am Dienstag mit rohen Innereien beschmutzt. Die WSG geht von einem "sehr schlechten Halloweenscherz" aus.

Unfassbares ereignete sich am Dienstag in Wels: Unbekannte beschmutzten den Kinderspielplatz in der Ingeborg-Bachmann-Straße in Wels mit rohen, vermutlich tierischen, Innereien. Das Berichtete die Welser Lokalzeitung Die Monatliche mit eigens dokumentierten Bildern noch am selben Tag auf ihrer Facebook-Seite. "Der Spielplatz ist privat, aber trotzdem öffentlich zugänglich", erklärt Christoph Wilhelm Brückl, Geschäftsführer von "Die Monatliche", gegenüber "Heute".

Auf den Bilder sind die rohen Innereien zu sehen, wie sie auf mehreren Tischen und dem Boden verteilt liegen. Auf dem Boden sind Blutlachen und Blutspritzer erkennbar.

"Haben Anzeige erstattet"

"Zum gegenständlichen Sachverhalt darf ich bekanntgeben, dass wir bereits Anzeige gegen Unbekannt bei der Welser Polizei erstattet haben und wir die Beamten natürlich in jeder uns möglichen Weise unterstützen, um den Vorfall aufzuklären", erklärt Daniela Felbermayr, Direktionsassistentin der Gemeinnützigen Wohn- und Siedlergemeinschaft.

"Der Aufenthaltsbereich wurde umgehend professionell gereinigt und die Schlachtabfälle entsorgt. Wir gehen davon aus, dass es sich bei dem Vorfall um einen – sehr schlechten – Halloweenscherz handelt. Wir als WSG distanzieren uns selbstverständlich aufs Gröbste von derartigen Aktionen."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWels

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen