People

Spionage-Skandal – Meghan und Harry abgehört?

Mehrere Promis, darunter auch Meghan und Harry, gehen mit einer Sammelklage gegen das britische Blatt "Daily Mail" vor.

Heute Redaktion
Harry und Meghan sind stinksauer.
Harry und Meghan sind stinksauer.
ROTA / Camera Press / picturedesk.com

Prinz Harry und Meghan Markle sollen laut "BBC" eine Klage gegen die Herausgeber der britischen Tageszeitung "Daily Mail" eingereicht haben.

Abhörgeräte in Autos, Polizeibeamte bestochen

Der Vorwurf: Das Unternehmen soll das Paar und weitere Promis, darunter Elton John und Liz Hurley, heimlich abgehört haben. Sie sollen Abhörgeräte in Autos und Häuser platziert haben. Zudem sollen sie Privatdetektive auf die Mandanten angesetzt, Telefongespräche abgehört und Polizeibeamte bestochen haben. Damit genug: Das Blatt soll sich medizinische Informationen und Bankunterlagen der Kläger illegal beschafft haben. Die Betroffenen verlangen nun Schadensersatz wegen "grober Verletzung der Privatsphäre". Sie haben eine Sammelklage eingereicht.

    Herzogin Meghan, geboren in den USA, ist nach anfänglicher Euphorie in Großbritannien nicht unumstritten: Immer wieder wird ihr Verschwendungssucht und divenhaftes Verhalten vorgeworfen.
    Herzogin Meghan, geboren in den USA, ist nach anfänglicher Euphorie in Großbritannien nicht unumstritten: Immer wieder wird ihr Verschwendungssucht und divenhaftes Verhalten vorgeworfen.
    Twitter Screenshot

    So reagiert "Daily Mail"

    "Daily Mail" dementiert die Vorwürfe und spricht von "absurden Verleumdungen". Es handele sich um "unbegründete und hochgradig diffamierende Behauptungen", für die es keine Beweise gäbe.

    VIP-Bild des Tages

      Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
      Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
      Instagram
      ;