Spitalsteam mit Müsliriegeln für Corona-Zeit abgespeist

Durch ein Twitter-Posting ging die Klinik Hietzing viral. 
Durch ein Twitter-Posting ging die Klinik Hietzing viral. Picturedesk
Gut gemeint ist nicht immer gut gedacht: Mit Erdnüssen und Müsliriegeln wurde dem Personal der Klinik Hietzing für seinen Corona-Einsatz gedankt.

"An Zynismus nicht zu überbieten", ärgerte sich ein User auf Twitter über das sogenannte "Dankeschön" und brachte mit seinem Posting die ganze Sache ins Rollen.

Neben Müsliriegeln und Erdnüssen bekamen die Mitarbeiter auch eine Urkunde

Neben zwölf Stück Müsliriegeln und acht kleinen Dosen Erdnüssen soll es auch nur eine Urkunde für eine Abteilung mit 200 Mitarbeitern gegeben haben. "Die kleinen Stärkungen dazu sind natürlich nur 'Peanuts', schmecken aber hoffentlich trotzdem", lautete der für viele Bedienstete zusätzlich unpassende Text auf der beiliegenden Karte.

Erdnüsse und Müsliriegel wurden den Mitarbeitern als Dank geschenkt.
Erdnüsse und Müsliriegel wurden den Mitarbeitern als Dank geschenkt.twitter.com/c_vassili

User dachten sogar an schlechten Scherz

Es dauerte nicht lange und das Posting ging viral, ein Shitstorm folgte. Viele User dachten zuerst gar an einen schlechten Scherz. "Die Direktion der Klinik Hietzing ist stolz auf ihre Mitarbeiter und weiß, was die Belegschaft des ganzen Hauses insbesondere während der Covid-Pandemie leistet", heißt es dazu aus dem Gesundheitsverbund. "Es ist bedauerlich, dass es uns nicht gelungen ist, auch auf diese Art und Weise unsere Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen", so die Direktion der Klinik Hietzing. Darüber hinaus würden Mitarbeiter der definierten Covid-Bereiche auch zusätzliche Freizeittage bekommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienHietzingCoronavirusKrankenhausTwitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen