Spritverbrauch: Bugatti braucht 24 Liter auf 100 Kil...

Bugatti, Lamborghini, Ferrari und Bentley - diese Marken liegen beim Ranking mit dem höchsten Verbrauch ganz vorne. Der größte Spritfresser braucht vier Mal so viel Benzin wie ein Durchschnitts-Auto.

Laut autoemissionen.at und VCÖ braucht der Bugatti Veyron 24,1 Liter pro 100 Kilometer und ist damit der durstigste Neuwagen. Außerdem wird dadurch das Klima, im Gegensatz zu einem durchschnittlichen österreichischen Neuwagen, auch vier Mal so stark belastet.

Mit 1. März werden die Spritfresser über die NoVA höher besteuert. Pkw, die mehr als 160 Gramm CO2 emittieren, zahlen bei der Neuzulassung einen CO2-Malus von 25 Euro pro Gramm. Für den über 180 Gramm hinausgehenden Wert weitere 25 Euro pro Gramm und weitere 25 Euro pro Gramm, wenn der Wert über 220 Gramm hinausgeht.

Damit kommt der Bugatti Veyron auf etwa 30.250 Euro. Zuzüglich zum Kaufpreis natürlich: Der Bugatti Veyron SuperSport ist mit etwa 1,96 Millionen Euro das teuerste Auto.

Der VCÖ macht darauf aufmerksam, dass die Herstellerangaben meist deutlich niedriger sind als der tatsächliche Verbrauch.

Die größten Spritfresser* - die Top-5

Bugatti Veyron 16.,4:

24,1 Liter pro 100 km / 591 Gramm CO2 pro km

Lamborghini Murcielago LP 640 Roadster 6,5:

21,3 Liter / 495 Gramm CO2 pro km

Ferrari 612 Scaglietti F1:

20,5 Liter / 470 Gramm CO2 pro km

Bentley Brooklands 6,8:

19,5 Liter / 465 Gramm CO2

Aston Martin Vanquish S:

18,9 Liter / 448 Gramm CO2

*Modelle die den größten Spritverbrauch je Marke haben; Spritverbrauch pro 100 Kilometer, CO2-Austoß pro Kilometer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen