Spurs entgehen Blamage – Hasenhüttl verpasst Sieg

Bild: Kein Anbieter
Krisen-Klub Tottenham Hotspur hat in der neunten Premier-League-Runde beim 1:1-Remis gegen Tabellenschlusslicht Watford erst in der 86. Minute die Blamage verhindert. Auch Southampton mit Coach Ralph Hasenhüttl kam nicht über ein 1:1-Remis hinaus.
Die Spurs erlebten im eigenen Stadion die frühe kalte Dusche. Coucoure hatte das abgeschlagene Schlusslicht bereits in der sechsten Minute mit 1:0 in Front gebracht. Erst in der 86. Minute rettete Alli den Nordlondonern ein 1:1-Remis.

Damit liegen die Spurs auf dem siebten Tabellenplatz, drei Punkte hinter den Europacup-Rängen. Bei Watford stand ÖFB-Legionär Prödl mit einer Oberschenkelverletzung nicht im Kader.

Southampton mit Coach Ralph Hasenhüttl ließ beim 1:1-Remis in Wolverhampton zwei Punkte liegen. Ings hatte die "Saints" in der 53. Minute verdient in Front gebracht, doch ein Jimenez-Elfmeter (61.) kostete Southampton den dritten Saisonsieg. Der Hasenhüttl-Klub liegt nur aufgrund der Tordifferenz nicht auf einem Abstiegsplatz.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit einem souveränen 2:0-Auswärtssieg bei Crystal Palace hielt Manchester City den zweiten Tabellenplatz, liegt mit einem Spiel mehr fünf Punkte hinter Leader Liverpool. Gabriel Jesus (39.) und David Silva (41.) trafen für die "Citizens".

Überraschungsteam Leicester City festigte mit einem 2:1-Erfolg über Burnley den dritten Tabellenplatz. Die frühe Führung der Gäste durch Wood (26.) drehten Vardy (45.) und Tielemans (74.). Chelsea feierte gegen Newcastle einen knappen 1:0-Heimerfolg. Alonso erlöste die "Blues" in der 73. Minute. Damit liegen die Londoner auf dem vierten Rang.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballPremier League

CommentCreated with Sketch.Kommentieren