Staatsanwaltschaft klagt wegen gefälschter CoV-Tests

x
xGetty Images/iStockphoto
In der Steiermark scheint der Schwindel mit falschen Corona-Tests Überhand zu nehmen – die Grazer Staatsanwaltschaft musste mehrfach Anklage erheben.

In der Steiermark hagelt es aktuell Klagen wegen Urkundenfälschung. Zunehmend sollen Bürger negativ gefälschte Tests verwenden um ins Land einzureisen oder sich Einlass zu Veranstaltungen zu erschwindeln. Einige Anzeige erfolgten bereits, zahlreiche Fälle werden nun geprüft. 

Besonders dreist ist ein Fall in Graz: Ein Mann versuchte Berichten zufolge, mit einem gefälschten, positiven Antigen-Test einen Genesungsbescheid beim Gesundheitsamt zu erschwindeln. Solche Vergehen dürften sich aktuell nicht nur in der Steiermark häufen. Auch in Wien sei es mittlerweile weit verbreitet, für eine Urlaubreise einfach ein negatives Testergebnis zu fälschen – "Heute" berichtete

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
CoronatestBetrugGrazSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen