Stadt eröffnet zweite Impfbox auf der Donauinsel

Der Ansturm auf die Impfaktion am Wiener Rathausplatz war enorm. Jetzt eröffnet die Stadt einen zweiten Ansturm auf der Donauinsel.
Der Ansturm auf die Impfaktion am Wiener Rathausplatz war enorm. Jetzt eröffnet die Stadt einen zweiten Ansturm auf der Donauinsel.Leserreporter
Nach dem großen Ansturm auf die Impfbox am Rathausplatz reagiert die Stadt: Ab Samstag erhalten Wiener auch auf der Donauinsel ihr Jaukerl.

Stundenlang stellten sich Impfwillige am Rathausplatz die Beine in den Bauch. Der große Ansturm löste sogar einen Polizeieinsatz aus. Ab Samstag soll die Situation entspannt werden: Auf der Sportinsel, gegenüber vom Schulschiff, richtet die Stadt einen neuen Impfcontainer ein.

Genau wie in der City, erhalten dort Wiener ohne Termin eine Schutzimpfung gegen Corona. Über 18-Jährige bekommen Johnson & Johnson, 12- bis 17-Jährige werden mit Biontech/Pfizer geimpft. Geöffnet ist die Box Montag bis Freitag von 14 bis 22 Uhr, am Wochenende von 11 bis 22 Uhr. Impfwillige sollten wahrscheinlich Geduld, etwas zu trinken und Sonnencreme mitnehmen.

Zwölf Personen pro Stunde

Laut einem Pressesprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) können pro Stunde zwölf Personen auf der Insel gepikst werden. Sollten Wartende bis zur Sperrstunde leer ausgehen, erhalten sie ein rotes Kärtchen, mit dem sie sich jederzeit im Austria Center Vienna (ACV) ihr Jaukerl abholen können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienDonauinselCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen