"Was gibt es Neues?"-Star kündigt Rückzug von Bühne an

Nach 17 Jahren verabschiedet sich Monika Gruber von der Kabarettbühne.
Nach 17 Jahren verabschiedet sich Monika Gruber von der Kabarettbühne.Bild: Theresa Högner/ BR
Diese Neuigkeit hat viele Fans sprachlos gemacht: Kabarettistin Monika Gruber kündigt ihren baldigen Rückzug von der Bühne an - das ist der Grund.

"Ich möchte dem vorbeugen, dass die Leute sagen: Sie ist zu ihrer eigenen Karikatur geworden. Oder: Das habe ich alles schon mal gehört, und zwar besser und lustiger. Ich möchte den Absprung nicht verpassen", erklärt die Kabarettistin Monika Gruber am Mittwoch der "Bild"-Zeitung. Ihr aktuelles Bühnenprogramm "Ohne Worte" sei somit auch ihr letztes.

Neuer Lebensabschnitt beginnt

Wer die 50-Jährige also noch einmal auf den Brettern, die über 17 Jahre lang ihr die Welt bedeuteten, sehen möchte, der sollte schnell zugreifen. Bis Jahresende tourt sie noch durch Oberösterreich, Niederösterreich, Tirol und Salzburg. Alle Veranstaltungstermine finden sich auf Grubers Homepage.

Monika Gruber ist auch regelmäßig im Rateteam von "Was gibt es Neues?".
Monika Gruber ist auch regelmäßig im Rateteam von "Was gibt es Neues?".Milenko Badzic / First Look / picturedesk.com

Doch wer glaubt, sie würde sich danach in ihr bayrisches Zuhause zurückziehen und dort die Füße still halten, der irrt. Gerade schreibe sie an einem Drehbuch für einen Film, in dem sie auch selbst mitspielen wolle: "Ich werde mich nicht verstecken", sagt sie der "Bild"

Gruber spielte bereits in Fernsehserien wie "Hubert und Staller" oder dem Kino-Hit "Winterkartoffelknödel" mit. 2017 war sie mit Viktor Gernot und dem gemeinsamen Programm "Küss die Hand" auf großer Tournee.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
KabarettViktor GernotRücktrittTV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen