Star-Moderator schmeißt live im TV hin und kündigt Job

Piers Morgan im "Good Morning Britain"-Studio 2017
Piers Morgan im "Good Morning Britain"-Studio 2017Louise Haywood-Schiefer / Eyevine / picturedesk.com
Harrys und Meghans Oprah-Interview sorgte für Aufsehen. Einer ihrer größten Kritiker hat jetzt – ausgerechnet nach Kritik an ihm selbst – gekündigt. 

Moderator Piers Morgan nimmt sich bei seiner Kritik vielfach kein Blatt vor den Mund. Besonders an Herzogin Meghan ließ der landesweit hochgradig bekannte TV-Star selten ein gutes Haar. In seiner Frühsendung "Good Morning Britain" teilte er zuletzt am Montag gegen das mittlerweile in den USA lebende Paar kräftig aus.

Das weltweit ausgestrahlte Interview Harrys und Meghans mit Talk-Star Oprah Winfrey bezeichnete er als "schändlichen Verrat an der Königin und der königlichen Familie", tat Meghans Leidensgeschichte als "Unsinn" ab. On Air äußerte er Zweifel an der Schilderung Meghans während ihrer Zeit im Palast auch Suizidgedanken gehabt zu haben.

Damit hatte er offenbar den Bogen überspannt, rund 40.000 Beschwerden gingen deshalb laut "Bild" bei der Medienaufsicht ein. Eine Untersuchung des Vorfalls wurde bereits angekündigt. Morgan musste in Folge zur Abwechslung einmal selbst Kritik einstecken – etwas womit er offensichtlich nicht gerade wie ein Gentleman umzugehen weiß.

"Du drischt weiter auf sie ein ..."

Denn Co-Star Alex Beresford war live auf Sendung offenbar der Kragen geplatzt. Er sprang für das royale Paar in die Bresche und verurteilte die beißenden Worte Morgans scharf. "Es gab böse Schlagzeilen vor ihrer Verlobung und alles was danach kam, war ganz offensichtlich schädlich für Meghans mentale Gesundheit – und auch für Harrys", so Beresford. "Wir müssen alle etwas kürzer treten. Wir wissen, dass du Meghan Markle nicht leiden kannst. Das hast du allen klar gemacht, viele Male in dieser Sendung. [...] Aber du drischt weiter auf sie ein...".

"Okay. Mir reicht's"

In diesem Moment riss Piers Morgan, der bis dahin die Kritik mit steinerner Miene hingenommen hatte, der Geduldsfaden: "Okay. Mir reicht's. Wir sehen uns später. Sorry, ich kann das nicht machen", entgegnete er und stürmte vom Set. Wie die "Daily Mail" berichtet, hat er auch gleich den Job gekündigt.

In einem Statement des Senders ITV heißt es: "Nach Gesprächen mit ITV hat Piers Morgan entschieden, dass es nun ein guter Zeitpunkt wäre, Good Morning Britain zu verlassen. ITV hat diese Entscheidung akzeptiert und dem nichts hinzuzufügen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
TVPrinz HarryMeghan MarklePiers MorganGroßbritannien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen