Falle der Ermittler

Statt Mädchen warten Zivilfahnder auf Sexualstraftäter

Die Kantonspolizei Zürich nahm nach intensiven Ermittlungen auf Chatplattformen am Mittwochmittag einen pädokriminellen Sexualstraftäter fest.

20 Minuten
Statt Mädchen warten Zivilfahnder auf Sexualstraftäter
Nach intensiven Ermittlungen auf Chatplattformen konnte der 50-jährige festgenommen werden. (Symbolbild)
-- / dpa / picturedesk.com

Eine vorerst unbekannte Person kontaktierte auf einer öffentlichen Chatplattform ein vermeintlich 15-jähriges Mädchen. Der Unbekannte äußrte explizite sexuelle Fantasien und vereinbarte ein physisches Treffen mit dem Mädchen für sexuelle Handlungen, teilt die Kantonspolizei Zürich am Freitag mit.

Die unbekannte Person kommunizierte hingegen nicht mit einem realen Mädchen im Schutzalter, sondern mit einem Fahnder der Abteilung Cybercrime der Kantonspolizei Zürich.

Zivile Fahnder verhafteten den 50-Jährigen

Zum vereinbarten Treffpunkt am Mittwochmittag in Dietikon erschien ein 50-jähriger Mann mit seinem Auto. Zivile Fahnder der Kantonspolizei Zürich verhafteten den Schweizer. Er war von seinem Wohnort in der Ostschweiz an das zuvor vereinbarte Treffen in Dietikon gefahren.

Die Ermittlerinnen und Ermittler fanden in seinem Auto konkrete Gegenstände, welche gemäß vorangegangener Unterhaltung in die sexuellen Handlungen einbezogen werden sollten. Zudem war das Fahrzeug entsprechend vorbereitet und ausgestattet.

Hausdurchsuchung durchgeführt

Die Kantonspolizei Zürich führte in Zusammenarbeit mit der örtlich zuständigen Kantonspolizei am Wohnort des Verhafteten eine Hausdurchsuchung durch. Dabei stellte sie diverse elektronische Geräte sicher. Die Ermittlungen, ob sich darauf strafbare Pornographie befindet und ob der Tatverdächtige für ähnlich gelagerte Delikte verantwortlich ist, sind am Laufen. Der mutmaßliche Täter wurde der örtlichen Staatsanwaltschaft zugeführt.

    <strong>13.04.2024. Blinken nicht mehr grün – keiner versteht neue Ampeln.</strong> Ampeln, die nicht grün blinken, lassen die Österreicher Rot sehen. Die Wut gegenüber dem Gewessler-Plan <a data-li-document-ref="120030803" href="https://www.heute.at/s/blinken-nicht-mehr-gruen-keiner-versteht-neue-ampeln-120030803">fußt aber oftmals auf einem Missverständnis &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120030556" href="https://www.heute.at/s/unsichtbare-gefahr-wurde-bisher-voellig-unterschaetzt-120030556"></a>
    13.04.2024. Blinken nicht mehr grün – keiner versteht neue Ampeln. Ampeln, die nicht grün blinken, lassen die Österreicher Rot sehen. Die Wut gegenüber dem Gewessler-Plan fußt aber oftmals auf einem Missverständnis >>>
    picturedesk.com; "Heute"-Montage

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Kantonspolizei Zürich hat einen pädokriminellen Sexualstraftäter festgenommen, der glaubte, sich mit einem 15-jährigen Mädchen zu treffen
    • Eigentlich wurde ihm eine Falle gestellt
    • Der 50-jährige Schweizer wurde am Treffpunkt in Dietikon verhaftet und bei einer Hausdurchsuchung wurden diverse elektronische Geräte sichergestellt, während die Ermittlungen noch im Gange sind
    20 Minuten
    Akt.
    ;