Statt zu mobben halfen Bodybuilder bei Gewichtsverlust

Der 320(!) Kilogramm schwere Jesse Shand verbrachte Jahre damit, seine eigene Unsicherheit im Netz an anderen auszulassen. Er machte sich über Bodybuilder lustig, die ihn nach einer Weile allerdings dazu drängten ein Foto von sich zu zeigen. Als Shand der Aufforderung nachkam, reagierten sie auf ungewöhnliche Weise.

Der verbrachte Jahre damit, seine eigene Unsicherheit im Netz an anderen auszulassen. Er machte sich über Bodybuilder lustig, die ihn nach einer Weile allerdings dazu drängten ein Foto von sich zu zeigen. Als Shand der Aufforderung nachkam, reagierten sie auf ungewöhnliche Weise. 

Als Jesse noch ein Kind war, wurde sein Vater ermordet. Das traumatische Erlebnis machte aus dem einst vergnügten Burschen einen frustrierten Teenager, der seine Wut im Internet an anderen ausließ. Er sah Bodybuilder als seine Zielscheibe und machte sich im Netz über ihre oft unnatürlichen Muskelberge lustig.

Doch irgendwann reichte es den Kraftprotzen, sie forderten Shand auf ein Bild von sich zu zeigen. Als der 320-Kilo-Mann dem Wunsch Folge leistete, reagierten die Sportler jedoch nicht mit Spott und Häme, die der 28-Jährige in seinem Leben schon so erlebt hatte.

Zuspruch im Netz

Anstatt sich über ihn lustig zu machen, ermutigten sie den Mann sich ein Herz zu fassen und an seinem Aussehen zu arbeiten. Sie ließen keine seiner Ausreden gelten und versorgten ihm mit Tipps um seinen Körper zu verändern. Er begann in seinem Sessel mit Gewichten zu trainieren, für normales Training war er noch zu dick. Nach und nach nahm er immer mehr ab, heute wiegt der vormalige Sportmuffel "nur mehr" 130 Kilo.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen