Steak aus 3D-Drucker soll schon 2020 auf den Markt

Wird sich das 3D-Steak durchsetzen?
Wird sich das 3D-Steak durchsetzen?Bild: iStock
Bereits ab kommendem Jahr soll Fleisch aus dem Drucker auf unseren Tellern landen. Mehrere Unternehmen nehmen das Thema in Angriff.
Wie magst du dein Steak? Medium? Durch? Oder 3D? Es sieht aus wie ein saftiges Stück Fleisch. Aber kein Tier musste dafür sterben. Denn das zarte Steak kommt nämlich aus einem 3D-Drucker. Und schon bald soll es in mehreren europäischen Restaurants serviert werden.

Fleisch aus dem Drucker schon bald der Standard?



Gleich mehrere Start-Ups setzen auf das tierlose Steak. Einer der auch an die Sache glaubt, obwohl er Fleischliebhaber ist, ist Eshchar Ben-Shitrit. Der Chef der israelischen Firma "Redefine Meat" weiß aber, dass die Ressourcen schwinden. Auch wenn er Fleisch liebt, es müsse ein Umdenken geben. Denn Elektroautos und Recycling würde nichts bringen, wenn man weiterhin Burger esse.

Bei dem 3D-Fleisch soll es sich um pflanzliche Ausgangsstoffe handeln. Einige Firmen setzen aber auch auf das umstrittene "Laborfleisch". Preislich müsste man es zunächst höher ansetzen, da die Produktion doch aufwendig ist. In Zukunft wolle man aber das traditionelle Fleisch unterbieten. Geschmacklich sei man auf gleicher Ebene, meint Ben-Shitrit. Ob das auch wirklich stimmt, werden aber am Ende des Tages die Konsumenten entscheiden.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsGenussStadt- und WildtiereKleintiere&ExotenTiere

CommentCreated with Sketch.Kommentieren