Steigende Zahlen – nächster Bezirk in NÖ wird abgeriegelt

In Melk und Scheibbs muss ab Samstag beim Verlassen des Bezirks ein 3G-Nachweis mitgeführt werden.
In Melk und Scheibbs muss ab Samstag beim Verlassen des Bezirks ein 3G-Nachweis mitgeführt werden.Daniel Scharinger
Nach Melk gelten ab Samstag auch Ausreisekontrollen im Bezirk Scheibbs.

Ab Samstag 0 Uhr werden auch im Bezirk Scheibbs Ausreisekontrollen eingeführt. Grund dafür sind die steigenden Corona-Zahlen. Bereits am Donnerstag wurde bekannt, dass die Regelung im Bezirk Melk eingeführt wird.

Stichprobenartige Kontrollen

Konkret müssen alle Bürgerinnen und Bürger einen 3G-Nachweis mitführen, wenn sie den Bezirk verlassen. Die Polizei wird stichprobenartig kontrollieren. Als 3G-Nachweis gilt entweder ein gültiges Impfzertifikat, ein negatives Corona-Antigen-Testergebnis (nicht älter als 24 Stunden), ein negatives PCR-Testergebnis (nicht älter als 72 Stunden) oder ein Genesungsnachweis.

Die Maßnahme gilt für alle ab zwölf Jahren. Die Entscheidung für Scheibbs wurde am Freitagnachmittag vom Landessanitätsstabs beschlossen. Vorgesehen sind in beiden Bezirken stichprobenartige Kontrollen der geforderten 3G-Nachweise. Bis einschließlich Montag gibt es keine Sanktionen, ausgesprochen werden vorerst nur Verwarnungen.

Höchste 7-Tagesinzidenz

Die Verordnung für Scheibbs sollte im Laufe des Freitags erlassen werden. Die beiden Bezirke in Niederösterreich haben die höchste 7-Tagesinzidenz in Österreich. Melk liegt bei einem Wert von 650,2, in Scheibbs sind es 579,8.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichScheibbs

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen