Stermann will nicht Österreicher werden

Bild: Denise Auer

TV-Star Dirk Stermann ist Deutscher in Wien und Europäer. Er erklärt, dass es für ihn keine Option sei, Österreicher zur werden, nur um das Wahlrecht zu erhalten.

Das "Heute.at"-Interview mit TV-Star Dirk Stermann zur "Pass Egal Wahl" war am Mittwoch der Aufleger des Tages. Am Donnerstag reagiert sogar Ex-Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) per Aussendung darauf. Er spricht sich strikt gegen ein Ausländerwahlrecht aus.

Warum Stermann nicht Österreicher werden will

"Meine Nationalität ist Deutscher in Wien. Das ist de facto so. Ich werd ja immer Deutscher sein, ich rede nicht wienerischer, wenn ich jetzt den Pass habe. Das heißt für mich ich werde immer ein Deutscher bleiben, der Wiener ist", sagt Stermann zu "Heute.at". An der deutschen Staatsbürgerschaft hängt er "nicht sehr", er fiebert nur mit Jogis 11 mit.

Bin EU-Bürger

"Ich finde, gerade wenn du europäisch denkst, sollte es ja das einfachste sein, dort zu wählen wo dein Lebensmittelpunkt ist", sagt der TV-Star. Natürlich gibt es dabei die Gefahr eines "Wahl-Tourismus". "Aber darüber wie lange du gemeldet sein musst, kann man ja diskutieren", findet der TV-Star. Jedenfalls sollten nur Wiener wählen "die schon ur-lang da sind" und ihren Lebensmittelpunkt hier haben, sagt er.

"Exit-Briten" dürfen nirgends wählen

Was Stermann besonders zu Herzen geht, ist das Schicksal der Menschen die nirgends mehr wählen dürfen. Ein gutes Beispiel dafür sind die Briten. Engländer die mehr als 15 Jahre im Ausland leben, verlieren automatisch ihr Wahlrecht in Großbritannien. Hätten nur die Auslands-Engländer über den "Brexit" abgestimmt, wäre es nicht dazu gekommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsNationalratswahlWahlkampfDirk Stermann

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen