Stier ging auf Bauern los, wirbelte ihn durch die Luft

Nach der Erstversorgung durch die Rettung brachte ein Hubschrauber den Bauern ins Spital. 
Nach der Erstversorgung durch die Rettung brachte ein Hubschrauber den Bauern ins Spital. JAKOB GRUBER / APA / picturedesk.com
Ein Stier mit einem Gewicht von fast einer Tonne verletzte am Donnerstag einen Bauern in Kärnten schwer. Der Mann befindet sich in einem Krankenhaus. 

Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr wollte ein 57-jähriger Landwirt aus Arnoldstein zwei Stiere aus seinem Laufstall auf einen vor dem Stall parkenden Lkw verladen. Kurz vor der Verladerampe drehte sich ein ca 800 kg schwerer Stier um, erfasste den Landwirt mit einem Horn am Unterschenkel und warf ihn durch die schmale und enge Stallgasse.

Dabei erlitt der Landwirt eine stark blutende Wunde am Unterschenkel, Abschürfungen und Hämatome.
Er verständigte selbst die Rettung und wurde nach med. Erstversorgung vom NA-Team des Rettungshubschraubers RK1 in das LKH geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
RettungRettungseinsatzKärntenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen